0511/56780104 täglich 8-22 Uhr
  • Top Event

ROBINSON meets Sportabzeichen

  • Ablauf
  • Experte
  • Partner
  • Fakten

EINFACH ALLES GEBEN

Hier bei ROBINSON kannst du nicht nur schöne Ferien verbringen, sondern dir auch die höchste Auszeichnung außerhalb des Wettkampfsports sichern: das Deutsche Sportabzeichen. Die zu erbringenden Leistungen orientieren sich an den motorischen Grundfähigkeiten Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination. Aus jeder dieser Gruppen kannst du die für dich beste Übung in den Sportarten Leichtathletik, Schwimmen, Radfahren oder Turnen auswählen und mit unseren TOP Experten trainieren.

Freue dich auf eine Woche mit jeder Menge Spaß und wachse im
Sport über dich hinaus. Hol dir dein Sportabzeichen und erlebe mit ROBINSON ein ganz besonderes TOP Event.

Ablauf

Freitag
Anreise
Samstag
Tägliche Trainingseinheiten
Sonntag
tägliche Trainingseinheiten
Montag
tägliche Trainingseinheiten
Dienstag
tägliche Trainingseinheiten
Mittwoch
tägliche Trainingseinheiten
Donnerstag
Prüfung zum Erwerb des Deutschen Sportabzeichens
Freitag
Abreise

Experte

Lars Riedel

"Der Mann mit dem goldenen Arm" Lars Riedel ist einer der erfolgreichsten deutschen Sportler der vergangenen Jahrzehnte. Seine Karriere hatte in der ehemaligen DDR begonnen, wurde nach der Wende dann kurzzeitig unterbrochen. In den 90er-Jahren war Lars Riedel wieder da. Und zwar besser denn je. Unter seinem neuen Trainer Karlheinz Steinmetz wurde er zu einem der erfolgreichsten deutschen Diskuswerfer. Schon bald gab es die ersten Medaillen. 1991 nahm Lars Riedel an den Weltmeisterschaften in Tokio teil und gewann Gold. Auch in den Folgejahren sollte Lars Riedel noch etliche Goldmedaillen mit nach Hause nehmen: 1993 in Stuttgart, 1995 in Göteborg und 1997 in Athen. Zwischendrin eine Europameisterschaft. Gold 1998 in Budapest. Bei den Weltmeisterschaften 1999 in Sevilla schaffte Lars Riedel den dritten Platz, seine letzte Medaille – Silber – gewann er in Edmonton im Jahr 2001. Neben Welt- und Europameisterschaften nahm Lars Riedel auch an zwei Olympischen Spielen teil. 1996 zum ersten Mal. Warf damals in Atlanta den Diskus am weitesten und holte sich seine erste olympische Goldmedaille. Bei den Spielen 2000 in Sydney gewann er olympisches Silber. Gesundheitliche Probleme zwangen den Diskuswerfer dann 2008 zur Beendigung seiner aktiven Sportlerkarriere. Untätig wurde Lars Riedel deshalb aber noch lange nicht. Er schrieb sein Leben und seine Sportlerkarriere in einer Autobiografie nieder. Sportliche Erfolge - Persönliche Bestleistung: 71,50m - Goldmedaille Olympische Spiele (Atlanta 1996) - Silbermedaille Olympische Spiele (Sydney 2000) - 5 x Weltmeister (1991, 1993, 1995, 1997, 2001) - 1 x Europameister (1998) - 1 x Sieger Golden Four (1996) - 5 x Grand Prix Sieger (1991, 1993, 1995, 1997, 1999) - 5 x Europacup Sieger (1993, 1995, 1997, 2000, 2001) - 11 x Deutscher Meister

Paul Biedermann

Paul ist in Halle an der Saale geboren und aufgewachsen. Seine Leidenschaft zum Schwimmsport entdeckte er bereits mit 6 Jahren und die ersten Erfolge in seiner großartigen Karriere ließen nicht lange auf sich warten. Freistil ist sein favorisierter Schwimmstil. Nach diversen Erfolgen bei den Deutschen Meisterschaften und Jugendeuropameisterschaften konnte Paul seinen ersten größeren Erfolg bei den Europameisterschaften 2008 in Eindhoven über 200 Meter Freistil verzeichnen und sorgte dabei für eine Verbesserung des Deutschen Rekords aus dem Jahr 1984. Schon im Endlauf der Olympischen Spiele 2008 in Peking konnte er seinen eigenen deutschen Rekord auf 1:46,00 min. verbessern. 2009 war eines der erfolgreichsten Jahre seiner Karriere. Mit vier aufgestellten Weltrekorden (200 m Freistil auf der Kurz-und Langbahn und 400 m Freistil auf der Kurz- und Langbahn), sieben aufgestellten Europarekorden im Einzel, drei aufgestellten Europarekorden mit der Freistil- und Lagenstaffel sowie einem deutschen Rekord im 100 m Freistil war dieses kaum noch zu toppen. Zudem war er auch der erste Mann, der die 200 m Freistil unter 1:40,00 min. geschwommen ist. Gekrönt wurde das Jahr 2009 durch die Auszeichnungen zum Sportler des Jahres sowie Europäischer Schwimmer des Jahres. In den folgenden Jahren kamen noch zahlreiche Titel in den verschiedenen Disziplinen im Einzel und in der Staffel dazu. Egal ob Welt-, Europa-, oder Deutsche Meisterschaft. Paul gehört zu den erfolgreichsten deutschen Schwimmern. Nach seinen dritten Olympischen Spielen beendete Paul 2016 in Rio de Janeiro seine Karriere. Seine größten Erfolge: - 4 x Weltmeister (Lang- und Kurzbahn) - 11 x Europameister (Lang- und Kurzbahn) - 39 x Deutscher Meister (Lang- und Kurzbahn) - 3 x Junioreneuropameister (Lang- und Kurzbahn) - 22 Deutsche Rekorde aufgestellt (Lang- und Kurzbahn) - 11 Europarekorde aufgestellt (Lang- und Kurzbahn) - 5 Weltrekorde aufgestellt (Lang- und Kurzbahn) - Teilnahme an 3 Olympischen Spielen - Sportler des Jahres 2009 - Erster Mann, der die 200m Freistil unter 1:40,00 min. geschwommen ist

Nils Schumann

Fast jeder kennt Nils als den deutschen Olympiasieger im 800 Meter-Lauf. Tatsächlich war der Olympiasieg 2000 in Sydney der Höhepunkt seiner Karriere als Leistungssportler. Doch schon auf dem Weg dorthin errang Nils eine Vielzahl an Titeln. Bereits mit acht Jahren gewann er einen Bezirkscrosslauf mit über 100 Teilnehmern. Was folgte, war eine Laufkarriere wie sie im Buche steht: Junioreneuropameister und Deutscher Hallenmeister 1997, Europameister 1998 und U23-Europameister 1999, Deutscher Hallen- und Freiluftmeister 2000. Nach der Goldmedaille bei den Olympischen Spielen wurde Nils zum deutschen Sportler des Jahres gewählt und als Held gefeiert. Aufgrund der hohen öffentlichen Aufmerksamkeit und einer Reihe an Verletzungen geriet Nils‘ Training und damit auch seine Leistung ins Stocken. Die Dopingaffäre um seinen Trainer Thomas Springstein bremste ihn zusätzlich aus und an seine einstigen Erfolge konnte er durch die gesundheitlichen Rückschläge nur schwer anknüpfen. 2009 entschied sich Nils dazu, seine Laufkarriere zu beenden. Bereits 2008 gründete Nils nach einer Ausbildung zum Personal Trainer die Prana Sports GmbH, eine Agentur für Personal Training und Sportevents. Vier Jahre später richtete er die Prana Sportslounge als Studio für Personal Training in Erfurt ein. Heute bietet er hier gemeinsam mit acht weiteren Trainern neben Personal Training EMS-Training, Fitnesskurse und Firmensport an. Nils ist außerdem Schirmherr verschiedener Sportevents, Markenbotschafter von Reebok sowie SportScheck und organisiert regelmäßig Läufe wie den King of Cross oder den NachtLauf Erfurt. 2016 veröffentlichte Nils seinen Fitness-Ratgeber „Lebenstempo – In Alltag und Sport den eigenen Rhythmus finden“. Darin gibt er seine eigenen Erfahrungen aus dem Leistungssport weiter und zeigt einen Weg auf, wie sich Fitnesstraining effektiv in den Alltag integrieren lässt.

Partner

DOSB - Deutscher Olympischer Sportbund

Deutsches Sportabzeichen Das Deutsche Sportabzeichen ist eine Auszeichnung des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB). Es ist die höchste Auszeichnung außerhalb des Wettkampfsports und wird als Leistungsabzeichen für überdurchschnittliche und vielseitige körperliche Leistungsfähigkeit verliehen.

Zur DOSB - Deutscher Olympischer Sportbund Website

Fakten

6-Tage-Kurs: tägliche Trainingseinheiten als Vorbereitung auf die Abnahme des Deutschen Sportabzeichens (Auszeichnung des Deutschen Olympischen Sportbundes „DOSB“). Training der 4 Grundfähigkeiten Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination (z. B. beim Standweitsprung, Seilspringen).

Leistungsniveau

alle Leistungsklassen

Teilnehmeralter

6 Jahre(n)

Teilnehmerzahl

ohne Teilnehmerbegrenzung

Sonstiges

Jung und Alt ab 6 Jahren

Termin

07.07.2017 - 14.07.2017

Preis pro Person

inklusive, nur vor Ort buchbar

Clubangebote anzeigen