3. März 2022:

Griechenland ist die perfekte Wahl für einen vielseitigen Urlaub am Mittelmeer. Die Auswahl an Aktivitäten in Griechenland ist besonders groß und begeistert Aktivurlauber ebenso wie Kulturinteressierte.

Spannende Städte, archäologische Highlights und traumhafte Strände gibt es nicht nur am Festland, sondern auch auf den 240 bewohnten Inseln. Nach einer Wanderung, Wassersport oder einem Ausflug zu einem der idyllischen Dörfer schmeckt die mediterrane Küche umso besser.


Das erwartet dich in diesem Beitrag:

1. Griechenland Aktivitäten an der Küste: Wassersport für Anfänger & Profis
2. Aktivurlaub auf dem Peloponnes: Was kann man dort im Urlaub machen?
3. Urlaub auf Kos (Griechenland): Aktivitäten für die ganze Familie
4. Urlaub in Griechenland auf Kreta: Aktivitäten für viel Abwechslung


1. Aktivitäten in Griechenland an der Küste: Wassersport für Anfänger & Profis

Mit seiner langen Küstenlinie und den unzähligen Inseln bietet Griechenland perfekte Bedingungen für die unterschiedlichsten Wassersportarten.

Segeln ist in den glasklaren Gewässern ganzjährig möglich. Ruhigere Segelreviere wechseln sich mit anspruchsvolleren Gebieten für fortgeschrittene Segler ab und die mehr als 3.000 Inseln und Inselchen des griechischen Archipels machen die Routenplanung zu einem echten Vergnügen.

 

Windsurfer im ROBINSON Club Kyllini Beach, Griechenland
Windsurf Action im ROBINSON Club Kyllini Beach.

 

Der ROBINSON KYLLINI BEACH lässt bei Wassersportlern keine Wünsche offen. Unmittelbar neben der Parkanlage des ROBINSON Clubs ist ein kilometerlanger Strand. Von dort aus können jegliche Wassersportarten ausgeübt werden.

Wind- und Kitesurfen geht hervorragend auf den Inseln, Kreta, Kos, Samos und Rhodos, aber auch auf dem Peloponnes. An den größeren Stadtstränden kannst du natürlich auch sämtliche Fun-Sportarten wie Wasserski, Wakeboarding, Bananaboat oder Paragliding ausprobieren.

Warum du zum Tauchen nach Griechenland reisen solltest? Bis zu 26 Grad Wassertemperatur, Sichtweiten von bis zu 40 Metern und eine spektakuläre Unterwasserwelt sprechen für sich. Beinahe ganzjährig kannst du die Gewässer rund um die zerklüftete Inselwelt erkunden und dabei bunte Fische, farbenprächtige Grotten und aufregende Wracks entdecken.

 

2. Aktivurlaub auf dem Peloponnes: Was kann man dort im Urlaub machen?

Du hast Lust auf Outdoor-Aktivitäten in Griechenland? Auf der Halbinsel Peloponnes trifft eine wilde Bergwelt auf die Küste und hält jede Menge Abenteuer für dich bereit. Im Taygetos-Gebirge kannst du in abwechslungsreichem Terrain wandern und bergsteigen – zum Beispiel auf dem Fernwanderweg E4.

Alternativ erreichst du die idyllischen Bergdörfer im Hochland mit dem Mountainbike. Weit hinein in die beeindruckende Gebirgslandschaft gelangst du auch bei Offroad-Touren mit dem Landrover.

 

Ausgrabungsstätte von Olympia, Eingang zum Stadion, Griechenland
Eingang zum Stadion in Olympia – Wiege der Olympischen Spiele.

 

Mit dem antiken Olympia besitzt der Peloponnes eine der bedeutendsten archäologischen Stätten Griechenlands. Wo einst die ersten Olympischen Spiele stattgefunden haben, kannst du heute noch Überreste des Stadions, verschiedener Tempel und Wohngebäude erkennen.

In Mykene, heute UNESCO-Weltkulturerbe, war einst König Agamemnon zu Hause. Ein Rundgang durch die Ausgrabungen führt dich zu dessen Grab, aber auch zum weltberühmten Löwentor und zum Königspalast.

Ein anderer bedeutsamer Ort im antiken Griechenland war die Stadt Delphi, heute ebenfalls Weltkulturerbestätte der UNESCO. Hier hatte das Orakel von Delphi seinerzeit mächtigen Einfluss auf die Politik.

 

3. Urlaub auf Kos (Griechenland): Aktivitäten in Griechenland für die ganze Familie

Mit Stränden wie dem Marmari Beach, Paradise Beach oder Camel Beach besitzt Kos traumhafte Strände. An manchen geht es lebhafter zu, an anderen genießt du wohltuende Ruhe. Für einen reinen Strandurlaub ist die Insel aber fast zu schade. Wir haben bereits einen Beitrag zu den schönsten Stränden auf Kos verfasst. Schau doch gerne mal vorbei!

In deinem Urlaub in Griechenland auf Kos stehen viele weitere Aktivitäten zur Wahl. Zu den Highlights gehört das Wandern. Eine Tour für die ganze Familie ist der Aufstieg zum kleinen Bergdorf Zia. 300 Meter über dem Meeressspiegel begeistert es seine Besucher mit engen Gassen und urigen Tavernen und einem fabelhaften Ausblick über die Insel.

Andere beliebte Routen sind die Tour auf den Berg Dikeos oder der 10 Kilometer lange Rundwanderweg von Evangelistria.

Festes Schuhwerk benötigst du auch für den Abstieg zu den Thermalquellen von Embros. Dort fließt schwefelhaltiges Wasser mit 50 bis 80 Grad aus dem Felsen in ein kleines Becken am Strand. Hier vermischt es sich mit Meerwasser und erreicht „Badetemperatur“.

Für Kinder ist das Heilwasser von Embros vielleicht einen Tick zu warm. Deinen Nachwuchs wirst du eher mit einem Ausflug in den Lido Water Park im Norden von Kos-Stadt begeistern. Dort verbringt die ganze Familie unbeschwerte Stunden in diversen Pools und auf rasanten Rutschen.

Auch an kulturellen Sehenswürdigkeiten hat Kos einiges zu bieten. Unbedingt einen Besuch wert ist das Asklepion nahe Kos-Stadt. Hier soll Hippokrates, Vorreiter der modernen Medizin, gewirkt haben. Bei der antiken Anlage handelt es sich um ein Sanatorium mit angeschlossener Heilschule und schon der Ausblick von der Ausgrabungsstätte über das Meer bleibt garantiert in bester Erinnerung.

 

Restaurant-Terrasse in Kos Stadt
Essen wie die Götter in Kos Stadt.

 

Ist die Sonne längst im Meer versunken, erwacht das quirlige Nachtleben von Kos. Die meisten Clubs findest du in der Altstadt von Kos-Stadt zwischen der Agora und dem Mandraki-Hafen.

Zieht es dich beim Blick aufs glitzernde Wasser in die Ferne, machst du am besten einen Schiffsausflug auf die Nachbarinsel Rhodos oder nach Bodrum auf dem nahen türkischen Festland.

 

4. Urlaub in Griechenland auf Kreta: Aktivitäten für viel Abwechslung

Ob als Single, zu zweit oder mit der ganzen Familie – auf der größten griechischen Insel Kreta verbringst du dank toller Freizeitmöglichkeiten zu jeder Jahreszeit erlebnisreiche Tage.

Auf das lebhafte Flair Griechenlands sowie auf mittelalterliche und antike Geschichte triffst du bei einem Besuch von Heraklion, der Inselhauptstadt Kretas. Am bequemsten erreichst du alle wichtigen Sehenswürdigkeiten wie die Festung Koules, den Hafen und das Historische Museum bei einer Hop-on-hop-off-Tour. Für kulturinteressierte Urlauber zählt außerdem der Palast von Knossos etwas außerhalb des Zentrums zum „Pflichtprogramm“.

 

Strand in Heraklion
Der Strand in Heraklion bietet eine schöne Aussicht auf das Meer.

 

Bei Kindern steht im Urlaub in Griechenland auf der Aktivitäten-Liste das CretAquarium ganz oben. Hier kommen die Kleinsten großen Haien, Schildkröten, bunten Fischen und vielen anderen Meeresbewohnern ganz nah. Brauchst du mehr Inspirationen? Wir haben einen Beitrag zu den schönsten Spots und Sehenswürdigkeiten auf Kreta verfasst.

Outdoor-Fans zieht es von den wunderschönen Stränden Kretas in die Berge. Im Ida-Gebirge, den Thripti-Bergen oder in den weißen Bergen kannst du lange Wanderungen und Mountainbike-Touren unternehmen oder gelangst mit dem Quad über Stock und Stein weit hinein ins schroffe Zentrum der Insel. Abenteuer-Feeling kommt auch bei einer Höhlen- oder Grottenführung auf. Ein Trekking-Highlight für trainierte Wanderer ist die 17 Kilometer lange Samaria-Schlucht.

Verbringst du deine Zeit in Griechenland lieber mit Aktivitäten auf dem Wasser, kannst du auf Kreta angeln, segeln und surfen. Außerdem werden von den verschiedenen Häfen auf der Insel Bootstouren angeboten – zum Beispiel zur Lagune von Balos, zur Prevelli-Schlucht oder auf die Insel Chrissi.