25. März 2022:

Ägypten am Roten Meer und die Malediven im Indischen Ozean sind sehr beliebte und problemlos zu erreichende Warmwasser-Gebiete, um zu tauchen. Fällt euch die Wahl zwischen diesen Traumzielen schwer? Wir haben die beiden Tauchspots verglichen – und einen Experten nach seinen Geheimtipps gefragt.


Das erwartet dich in diesem Beitrag:

1. Endlose Sandstrände oder Paradiesinseln?
2. Warum lohnt sich das Tauchen in Ägypten?
3. Warum lohnt sich das Tauchen auf den Malediven?
4. Tauchen für Anfänger: Ägypten vs. Malediven
5. Wann ist die beste Zeit zum Tauchen in Ägypten und auf den Malediven?
6. Was bieten Ägypten und die Malediven außer Tauchen noch?
7. Ägypten vs. Malediven im Überblick


 

1. Endlose Sandstrände oder Paradiesinseln?

Geografisch könnten die beiden Traumziele zum Tauchen nicht unterschiedlicher sein. Die Malediven bestehen aus rund 1.200 winzigen Paradiesinseln mit endlosen Sandstränden, die wie Perlen im türkisblauen warmen Wasser des Indischen Ozeans schwimmen. Hier finden Urlauber paradiesische Abgeschiedenheit unter tropischen Palmen.

 

Flugzeug über den Malediven
Anreise auf die Malediven: Im Winter besonders beliebt

 

Ägypten wird dagegen vom heißen trockenen Wüstenklima der Sahara geprägt. Moderne Urlaubsorte mit Einkaufs- und Ausgehmöglichkeiten reihen sich an der Küste des Roten Meeres auf. Dahinter erstreckt sich die endlose Weite der Wüste bis zum Nil, der Lebensader des Landes mit ihren einzigartigen antiken Stätten.

 

Ägyptische Stadt Cairo
Ägyptische Stadt Cairo

2. Warum lohnt sich das Tauchen in Ägypten?

„Das Tauchen im Roten Meer ist immer ein fantastisches Erlebnis.“

Helmut Braun ist Inhaber der “Tauchbasis Schwerelos“, einer Tauchschule in Ingolstadt. Seine Leidenschaft fürs Tauchen gibt er, zusammen mit seiner Tochter Mia, seiner Frau Lidija und seinem Team u.a. auf zahlreichen Tauchsafaris weiter, die ihn auch immer wieder nach Ägypten führen.

„Mein persönliches Highlight ist das Wrack der Salem Express, die 1991 auf ein Riff auflief und sank. Die Fähre liegt in nur 12 bis 30 Metern Tiefe und kann auch von Anfängern besucht werden. Ein Tipp für erfahrene Taucher ist das steil abfallende Riff Abu Soma Garden, an dem sich Kraken, Tintenfische und Clownfische tummeln. Wenn ihr die täglichen Ausflugsboote verpasst habt, könnt ihr vom Orca Dive Club über einen 420 Meter langen Steg direkt zu Fuß zum Hausriff der Soma Bay gelangen.

Ein weiterer guter Ort zum Tauchen in Ägypten ist Marsa Alam. Vor allem das Elphinestone Reef ist aufgrund seiner vielfältigen Bewohner weltberühmt. Taucher können hier Barrakudas und Hammerhaie in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten.

Zuletzt noch ein echter Geheimtipp von mir: Von Port Ghalib (neben dem Flughafen von Marsa Alam) starten Tauchtouren zu den noch weitgehend unberührten Riffen von Abu Dabab. Die weitläufige Seegraswiese wird von Seekühen und Meeresschildkröten bevölkert – ein unvergesslicher Anblick!“

Du findest, dass Tauchsafaris verlockend klingen? Entdecke jetzt unseren ROBINSON SOMA BAY in Ägypten und buche einen Tauchkurs. Der ROBINSON SOMA BAY liegt direkt an einer beliebten Tauchbase und Panoramariff.

 

3. Warum lohnt sich das Tauchen auf den Malediven?

„Das Einzigartigste, was unser Planet zu bieten hat.“

Mit den Malediven verbindet Helmut ganz besondere Erinnerungen. Während seiner Zeit als Tauchlehrer dort, reifte der Plan, eine eigene Tauchschule in Deutschland zu gründen. Bis heute gehören für ihn die Malediven zu den faszinierendsten Tauchgebieten. Jedes Atoll ist anders und bietet seine eigenen Highlights für Taucher. Dazu kommt das einzigartige Lebensgefühl, das sich auf den winzigen Inseln einstellt.

„Nirgendwo kann ich so gut abschalten und frische Energie tanken, wie auf den Malediven. Die Inseln sind geprägt von traumhaften weißen Sandstränden mit Palmen und wunderschönen Lagunen.

Es gibt so viele großartige Stellen zum Tauchen auf den Malediven, dass es schwer ist, einige hervorzuheben. Berühmt ist das South Ari Atoll, in dem sich je nach Saison zahlreiche Haie, Rochen und Meeresschildkröten aufhalten. Daneben empfehle ich gerne das Lhaviyani Atoll, dort können gleich zwei Schiffswracks besucht werden werden.

Eine noch weitgehend unberührte Unterwasserwelt auf den Malediven bietet das in Äquatornähe gelegene Gaafu Dhaalu Atoll fast 500 Kilometer südlich der Hauptstadt Malé. Im geschützten Inneren des Atolls befindet sich der Robinson Club Maldives auf der Insel Funamadua. Zahlreiche tolle Tauchspots sind per Boot in relativ kurzer Zeit zu erreichen. Natürlich könnt ihr euch auch von eurem Wasserbalkon direkt ins Meer fallen lassen und zum Hausriff abtauchen.

Mein Geheimtipp für die südlichen Malediven: Die Insel Fuvahmulah liegt nur wenige Fahrstunden von Funamadua entfernt. Ich habe schon alle dort heimischen sieben seltenen Haiarten in unmittelbarer Nähe erlebt, darunter Tigerhaie, Fuchshaie und Hammerhaie.“

 

Terrasse am Strand auf den Malediven
Verbringe deinen Traumurlaub auf den Malediven

Haben wir dein Interesse geweckt? Lerne jetzt unseren ROBINSON MALDIVES auf den Malediven kennen.

 

4. Tauchen für Anfänger: Ägypten vs. Malediven

Beide Locations bieten ideale Voraussetzungen für Tauchanfänger. In Ägypten verfügen die meisten großen Resorts über eigene Tauchbasen oder arbeiten eng mit lokalen Tauchschulen zusammen. Auf den Malediven gibt es auf eigentlich jeder Insel eine Tauchbasis. Den weltweit anerkannten SSI Open Water Diver Kurs können Anfänger in beiden Ländern in 3 bis 4 Tagen absolvieren. Mit dem Zertifikat könnt ihr Tauchequipment leihen und die Unterwasserwelt auf eigene Faust erkunden.

Einen kleinen Vorteil haben die Malediven beim Tauchen: Aufgrund der einzigartigen Geografie der Atolle lassen sich tolle Tauchgebiete oft schon vom Strand erreichen. So könnt ihr euer eigenes Tempo bestimmen und den Tauchgang beenden, wann immer ihr Lust habt. Umgekehrt punktet Ägypten durch attraktive Preise für Tauchkurse und Tauchausflüge.

Gut zu wissen: In beiden Ländern sind Deutschkenntnisse keine Selbstverständlichkeit. Wollt ihr einen Schnupperkurs oder Anfängerkurs auf Deutsch absolvieren, wählt zum Tauchen am besten ein deutschsprachiges Resort wie die ROBINSON Clubs.

 

5. Wann ist die beste Zeit zum Tauchen in Ägypten und auf den Malediven?

Die ideale Zeit für eine Reise nach Ägypten oder auf die Malediven ist der europäische Winter: vor allem November und Dezember. In den Sommermonaten ist es in Ägypten bei Temperaturen um 40 Grad oft nur schwer außerhalb klimatisierter Räume auszuhalten.

 

Wir haben die Klimadaten für Dezember für Hurghada und Malé vergleicht und für dich zusammengefasst:

 

Dezember Hurghada Malé
Lufttemperatur 26 °C 30 °C
Wassertemperatur 24 °C 27 °C
Sonnenscheinstunden 8 h 7 h
Juli Hurghada Malé
Lufttemperatur 38 °C 30 °C
Wassertemperatur 30 °C 28 °C
Sonnenscheinstunden 13 h 7 h

 

Auf den Malediven setzt ab Mai der Südwest-Monsun ein. Dann kann es zu heftigen Gewittern und Stürmen kommen. Wassersportler profitieren dann von hohen Wellen, doch zum Tauchen sind die Malediven damit weniger geeignet, denn Ausflüge zu Tauchspots im offenen Meer könnten häufiger abgesagt werden.

 

6. Was bieten Ägypten und die Malediven außer Tauchen noch?

Zum Tauchen sind Ägypten und die Malediven beide sehr empfehlenswerte Ziele mit fantastischen Tauchgebieten. Auf welches Land die Wahl fällt, hängt nicht zuletzt von euren weiteren Urlaubswünschen ab.

Wenn euch im Urlaub auch mal ein Shoppingbummel in Geschäften oder auf den farbenfrohen Märkten wichtig ist, ihr euch beim Jogging auspowern wollt oder Interesse an Geschichte und Kultur des Gastlandes hast, dann ist Ägypten die bessere Wahl. Neben Jeepsafaris und Kamelreiten bieten Tagesausflüge die Möglichkeit, die antiken Stätten der Pharaonen am Nil wie Luxor oder das Tal der Könige zu besuchen. Die Pyramiden gehören schließlich nicht umsonst zu den Weltwundern.

 

Die Pyramiden von Gizeh in Ägypten
Die Pyramiden von Gizeh in Ägypten

 

Wollt ihr in paradiesischer Umgebung entspannen, euch nach mit umfangreichen Wellness-Angeboten verwöhnen lassen und die köstliche indisch geprägte Küche entdecken, seid ihr auf einer der vielen Trauminseln der Malediven genau richtig.

 

Luftaufnahme Economy Bungalows im Robinson Club Noonu
Traumhafter Ausblick: Die Bungalows im Robinson Club Noonu

 

Besonders schön: Das Noonu-Atoll. Es ist sozusagen Das “Hai-light” der Malediven. Gruppen von rund 20 grauen Riffhaien sind keine Seltenheit. Dazu kommen Weißspitzenhaie oder Gitarrenhaie. Aber auch Mantas, Teufelsrochen und Schildkröten kreuzen hier euren Weg. Entdecke noch heute den ROBINSON NOONU auf den Malediven und erlebe die traumhaften Sandstrände und Wasserbungalows.

 

7. Ägypten vs. Malediven im Überblick

Immer noch unentschlossen? Hier gibt es noch einmal alle Fakten im Quick Check!

 

Ägypten Malediven
Anreise ●      Ab zahlreichen deutschen Flughäfen direkt nach Hurghada oder Marsa Alam

●      Flugzeit etwa 4-5 Stunden

●      Ab Frankfurt oder München
direkt nach Malé, weitere
Verbindungen z.B. über
Dubai oder Abu Dhabi●      Flugzeit 9-10 Stunden●      Weiterreise per Boot,
Wasserflugzeug oder
Inlandsflug hinzu.
Einreise ●      Reisepass

●      Visa on Arrival (25 US-Dollar)

●      Reisepass

●      Visa on Arrival (kostenlos)

Preise ●      Großartiges Preis-Leistungsverhältnis für Taucher, z.B. für Tauchkurse und geführte Ausflüge ●      Eher hochpreisig
Klima ●      Trockenes Wüstenklima, im Sommer sehr heiß ●      Ganzjährig tropisches Klima mit hoher Luftfeuchtigkeit
Beste Tauchzeit ●      Ganzjährig ●      Wintersaison (Oktober – Mai)

●      Zur Monsunzeit nur für sehr erfahrene Taucher zu empfehlen

Für Anfänger geeignet ●      Zahlreiche Tauchschulen in den Urlaubsorten am Roten Meer, z.T. auch in den Resorts. ●      Jede Insel verfügt über ihre eigene Tauchbasis samt großem Kursangebot.
Unterkünfte ●      Größtenteils 4-5*-Resorts mit allen Annehmlichkeiten und All-Inclusive-Verpflegung ●      Größtenteils 4-5*-Resorts mit allen Annehmlichkeiten und All-Inclusive-Verpflegung
Aktivitäten ●      Tauchen

●      Schnorcheln

●      Wassersport

●      Golf

●      Tennis

●      Wellness

●      Ausflüge

●      Tauchen

●      Schnorcheln

●      Wassersport

●      Wellness

Für Fans von… ●      Vielfältigen sportlichen Aktivitäten

●      Abendlichen Partys

●      Orientalischer Küche

●      Kulturellen Besichtigungen

●      Erholung pur

●      tropischem Feeling unter Palmen

●      Tanzen im Sand unter dem Sternenhimmel