19. August 2021:

Die Malediven stehen für den Traumurlaub schlechthin und das nicht ohne Grund. Kristallklares türkises Wasser säumt den feinen Sandstrand und bunte Fische tummeln sich in den vielen Korallenriffen. Große grüne Palmen am Strand bieten das optimale Fotomotiv, das keine Bearbeitung mehr nötig hat. Bei den durchweg angenehmen Temperaturen von 31 °C kannst du dich am Strand sonnen oder eine Runde im Meer schwimmen. Wer es aktiver mag, der kann in den vielen Atollen exotische Fische beobachten. Damit dein Urlaub auf den Malediven ein voller Erfolg ist, haben wir dir hier die wichtigsten Tipps zum Thema Anreise, Vorbereitung und Reisezeit zusammengefasst.


Inhalt

Vorbereitung
Was sollte in den Koffer?
Anreise
Mit dem Flieger in den Traumurlaub
Mit Speedboot & Wasserflugzeug auf die Inseln
Wusstest du schon, dass…?
Beste Reisezeit
Korallenriffe
Strände
ROBINSON NOONU
ROBINSON MALDIVES
FAQ


Vorbereitung

Wer auf die Malediven reist, der sollte einige Vorbereitungen treffen, um den Urlaub so entspannt wie möglich zu verbringen. Zuerst einmal ist es wichtig zu wissen, ob man auf einer Einheimischen-Insel Urlaub machen möchte oder in einem Resort. Der Urlaub auf einer Resort-Insel hat den Vorteil, dass du vom Flughafen abgeholt wirst und der Transfer inklusive ist. Ebenfalls profitierst du von den Angeboten des Resorts in der Hotelanlage. Meistens liegen auch Hausriffe direkt vor den Unterkünften, was den Vorteil hat, dass du zum Schnorcheln keine Bootstour machen musst.

Was sollte in den Koffer?

4 Koffer am Hoteleingang

Auch das Zulegen einer vollständigen Reiseapotheke und das Kontrollieren des Impfpasses sind vor einer Reise auf die Malediven empfehlenswert. Aufgrund der hohen Luftfeuchtigkeit schwirren viele Mücken tagsüber aber auch besonders in den Abendstunden herum. Deshalb ist es unerlässlich, ausreichenden Mückenschutz und lange schützende Kleidung mitzunehmen, um dem Risiko einer Zika-Virus-Infektion und dem Dengue-Fieber entgegenzuwirken. Die lange Kleidung schützt dich auch vor Sonnenbränden. Unerlässlich ist im Zuge des Sonnenschutzes auch das Mitbringen von Sonnencreme.

Anreise

Flugzeug über den Malediven
Anreise auf die Malediven: Im Winter besonders beliebt

Mit dem Flieger in den Traumurlaub

Für die Anreise auf die Malediven sind je nach Abreiseort und Urlaubsdestination zehn bis 15 Stunden einzurechnen. Die lange Anreise entsteht dadurch, dass es nur wenige Direktflüge von Deutschland auf die Malediven gibt und du deshalb einen Zwischenstopp einlegen musst. Im Flugzeug musst du dann das Touristenvisum ausfüllen, das du kostenlos ausgehändigt bekommst. Dieses ist für 30 Tage gültig. Für längere Aufenthalte musst du vorher einen gesonderten Antrag stellen.

Mit Speedboot & Wasserflugzeug auf die Inseln

Da die Inseln verstreut um die Hauptinsel Malé liegen, auf der du ankommen wirst, muss auch hier ein Fahrtweg eingerechnet werden. Während du auf die Hauptinsel mit einem Flugzeug fliegst, geht die Einreise in dein Urlaubsresort entweder mit der öffentlichen Fähre, dem Speedboot oder dem Wasserflugzeug weiter. Den ROBINSON Maldives erreichst du nach dem Flug nach Kadhedhoo Island und einer dreißigminütigen Fahrt mit dem Speedboot. Nach einem kurzen Inlandsflug und einer dreiviertel Stunde langen Fahrt mit dem Speedboot erreichst du auch den ROBINSON Noonu.

Speedboat vor Wassernbungalows bei Sonnenuntergang

Wusstest du schon, dass…?

… die Malediven muslimisch geprägt sind? Dies ist auch der Grund, weshalb du zur Zeit des Fastenmonats Ramadan mit eingeschränkten Öffnungszeiten rechnen musst, wenn du einkaufen gehen möchtest. Anders als in Deutschland gilt der Freitag als Feiertag und das öffentliche Leben ruht. Dies sollte man vor allem im Hinterkopf haben, wenn man in die Stadt geht. In den Resorts merkst du aber meist nichts von den Einschränkungen.

… es in vielen Geschäften auf Einheimischen-Inseln üblich ist, seine Schuhe vor dem Geschäft auszuziehen und barfuß einzutreten, um keinen Schmutz in den Laden zu bringen? Schaue einfach, ob vor dem Geschäft schon ein paar Schuhe stehen und stelle deine daneben.

… die Landessprache auf den Malediven Dhivehi ist, jedoch Englisch in den touristischen Orten fließend gesprochen wird? In den Robinson Clubs wird darüber hinaus Deutsch gesprochen.

… die Malediven berühmt sind für ihre Wasserbungalows? Auch in unseren zwei Robinson Clubs kannst du du dich in unseren Wasservillen entspannen.

Luftaufnahme Wasserbungalows Malediven Robinson Club
Traumhafte Aussicht: Die Wasserbungalows im Robinson Club auf den Malediven

Beste Reisezeit

Strandbungalow auf den Malediven bei Sonnenuntergang
Sonnenuntergang am Strandbungalow: Lass deinen Urlaubstag auf den Malediven ausklingen

Südwest-Monsun: ideal für Surfer

Auf den Malediven herrschen ganzjährig mit durchschnittlich 30 °C angenehm warme Temperaturen. Auch nachts kannst du noch entspannt am Strand spazieren gehen. Das Wetter auf den Inseln ist jedoch abhängig vom Monsunwechsel. Zwischen Mai und Oktober herrscht der Südwest-Monsun, der viel Regen mit sich bringt. Der Niederschlag kühlt die Temperatur ein wenig herunter und versorgt die Pflanzen mit Wasser. In dieser Zeit gibt es viele kurze Regenschauer, die die Unterwasserwelt aufwühlen. Aus diesem Grund eignet sich der Südwest-Monsun ideal für Surfer, die das stürmische Meer nutzen.

Nordost-Monsun: perfekt für den Strandurlaub

Möchtest du deinen Urlaub entspannt am Strand verbringen und dich sonnen, dann ist die Zeit zwischen November und April ideal, wenn der Nordost-Monsun herrscht. In der Hochsaison auf den Malediven gibt es kaum Regen und das Meer ist wieder klar. Auch tauchen kann man in diesen Monaten am besten, da hier die beste Sicht auf die Korallen herrscht.

Korallenriffe

Korallenriff vom ROBINSON Club Maldives
Entdecke die bunte Unterwasserwelt rund um den ROBINSON Club Maldives.

Zwei Leute sitzen auf einem Kajak über einem Riff.

Die Malediven bestehen aus ungefähr 1.200 Inseln und sind umgeben von einer Vielzahl von Korallenriffen und Lagunen. Alle Inseln und Strände der Malediven haben ihr eigenes Flair und verzaubern mit dem Blick auf türkisblaues Wasser. Besonders schön ist das Nord-Male-Atoll, das unter anderem bekannt ist für die unzähligen Arten von Meeresbewohnern, die du während des Tauchens oder Schnorchelns beobachten kannst. Neben Fischen, Haien und Schildkröten lassen sich in diesem Atoll auch Wracks am Meeresgrund bestaunen. Zwei der größten Atolle sind das Huvadhu Atoll und das Ari-Atoll. Von den Inseln aus kannst du tolle Tauchausflüge in die Atolle unternehmen und die Unterwasserwelt bestaunen. Nicht zu vergessen ist das bekannte Riff Fotteyo Kadu, das unter den Tauchern als das schönste Riff betitelt wird und dank der vielen verschiedenen exotischen Meeresbewohner Aktivurlauber immer wieder begeistert.

Strände

Malediven von oben
Malediven: Traumurlaub auf einem Inselatoll

Welcher Strand auf den Malediven am schönsten ist, lässt sich nur schwer beurteilen. Zu den schönsten gehören jedoch der Reethi Beach im Baa Atoll und der Kurumba Beach in der Nähe der Hauptstadt Malé. Diese Traumstrände haben einen feinen weißen Sand und sind umgeben von kristallklarem Wasser. Wichtig zu wissen: Beim Baden auf Einheimischen-Inseln solltest du dich auf Einschränkungen bei der Badebekleidung einstellen. Ein Bikini ist nicht gern gesehen. Da die Malediven islamisch geprägt sind, würdest du damit die Einheimischen verärgern. Ziehe dir deshalb am Strand ein T-Shirt und eine kurze Hose an oder achte darauf, dass du an einem Strand badest, der als Bikini-Beach ausgeschildert ist. Wenn du an den privaten Stränden von ROBINSON Urlaub machst, musst du dir darüber jedoch keine Gedanken machen.

Tipp: das leuchtende Plankton im Meer

Biolumineszenz des Phytoplanktons Malediven

In bestimmten Jahreszeiten hast du mit etwas Glück die Chance, ein beeindruckendes Naturschauspiel am Strand zu beobachten: die Biolumineszenz des Phytoplanktons. Das Meer beginnt durch Plankton hell zu leuchten. Dieser Prozess entsteht durch eine chemische Reaktion, die das Plankton einsetzt, um andere Meeresbewohner zu verjagen. Dieses Spektakel nennt man auch „Sea of Stars“.

ROBINSON NOONU

Luftaufnahme Economy Bungalows im Robinson Club Noonu
Traumhafter Ausblick: Die Bungalows im Robinson Club Noonu

Unser Robinson Club Noonu liegt im gleichnamigen Noonu Atoll. Die Hotelanlage besticht durch erste Strandlage und das eigene Hausriff, das nur 150 m entfernt ist. So kannst du direkt und zu jeder Tageszeit vom Hotel aus schnorcheln gehen. Im vorgelagerten Korallenriff triffst du auf viele große und kleine Fische. Diese kannst du mit ein wenig Glück auch von unseren Wasservillen aus sehen. Diese Unterkunft liegt auf Stelzen direkt im Meer. Somit kannst du beim Einschlafen und Aufwachen die Wellen rauschen hören. Unser Club Noonu bietet dir viele Unterhaltungsshows und sorgt auch bei den Kleinsten für unvergessliche Erlebnisse. Das Entertainmentprogramm und die Kinderbetreuung geben dir die Möglichkeit, dich bei unseren Wellnessangeboten voll und ganz zu entspannen. Doch auch gemeinsam könnt ihr im ROBINSO NOONU die Schönheit der Malediven entdecken. Es erwarten dich:

  • Viele Wassersport- und Wellnessangebote
  • Ruhige Strandlage mit eigenem Hausriff
  • Unterhaltungsshows und Entertainment
  • Kinderbetreuung
  • 3 Restaurants und 2 Bars

Zum Robinson Noonu

ROBINSON MALDIVES

Wer sich im Wasser auspowern will und sein eigenes Schnorchel-Abenteuer starten möchte, der ist im ROBINSON MALDIVES gut aufgehoben. Unsere Hotelanlage im Gaafu-Alif-Atoll ist umgeben von einem bunten Korallenriff, in dem sich viele große und kleine Fische tummeln. Durch die Nähe des Riffs kannst du jederzeit schnorcheln gehen und den eigenen privaten Meerzugang der Wasservillen nutzen. Für Ruhesuchende bieten wir verwöhnende Massage und Spa-Pakete an. Da es sich bei dem Hotel um ein Hotel für Erwachsene handelt, ist es zu jeder Tageszeit angenehm ruhig im ROBINSON MALDIVES. Abends bieten wir dir ein spannendes Entertainmentprogramm mit Livemusik und DJ. Außerdem erwarten dich:

  • Ein Hauptpool mit integrierter Poolbar
  • Tauchbasis direkt im Hotel
  • Traditionelle Spa-Pakete und Wellness
  • Hotel mitten in der Natur mit eigenem Hausriff
  • 2 Restaurants und 3 Bars

Zum Robinson Maldives

FAQ – Fragen und Antworten zu unseren Malediven Tipps

Was nehme ich mit auf die Malediven?

Neben einer voll ausgestatteten Reiseapotheke ist es wichtig, den richtigen Sonnenschutz mitzunehmen, da auf den Inselgruppen Temperaturen von 31 °C herrschen. Die richtige Kleidung schützt dich nicht nur vor Sonnenbränden, sondern auch vor Mücken, die Tag und Nacht aktiv sind. Vor der Buchung musst du ebenfalls daran denken, dass zwischen Mai und Oktober Regenzeit ist. Da die Malediven ein Taucherparadies sind, dürfen auch Badesachen wie Taucherbrille und Schnorchel nicht fehlen. Wenn du keine eigene Taucherausrüstung hast, kannst du dir auch oft welche leihen. Jedoch bist du mit deiner eigenen Ausrüstung deutlich flexibler.

Wie viele Inseln gibt es auf den Malediven?

Zu den Malediven gehören ungefähr 1.200 Inseln, die 19 Inselgruppen bilden. Von diesen Inseln sind jedoch nur etwa 220 bewohnt. Des Weiteren kann man zwischen Einheimischen-Inseln und Hotelinseln unterscheiden. Auf den Hotelinseln stehst du im Mittelpunkt und kannst dich während deiner Pauschalreise verwöhnen lassen, während du auf den Einheimischen-Inseln den Alltag der Einwohner erleben kannst. Auf die Inseln kommst du meist mit einer Fähre oder dem Wasserflugzeug. Aus dem Wasserflugzeug heraus kannst du die vielen Korallen von oben sehen und vielleicht den ein oder anderen großen Fisch entdecken.

Wann ist es auf den Malediven am günstigsten?

Am günstigsten ist es auf den Malediven in der Nebensaison. Diese ist aufgrund des Südwest-Monsuns zwischen Mai und Oktober. Der Monsun bringt vereinzelt starke Regenschauer mit sich und wühlt das Meer auf. Zu dieser Zeit sind deutlich weniger Touristen auf der Insel. Wenn du flexibel Urlaub buchen kannst, lohnt sich jedoch auch diese Jahreszeit. Erkundige dich über die aktuelle Wettervorhersage vor Ort, denn meist ist der Niederschlag nur von kurzer Dauer und die Sonne kommt wieder zum Vorschein. Auch zum Surfen ist der Südwest-Monsun ideal, da sich die Wellen durch den Wind aufbäumen.

Auf welcher Insel am besten Urlaub machen auf den Malediven?

Da die Malediven über 1.000 Inseln besitzen, fällt es einem gewiss schwer, sich für eine Insel zu entscheiden, auf der man Urlaub machen will. Alle Inseln besitzen ein eigenes Flair und punkten mit kristallklarem Wasser sowie einem feinsandigen Strand. Besonders zu empfehlen sind jedoch die Inseln, die ein eigenes Hausriff direkt vor der Tür haben. So kannst du jederzeit schnorcheln gehen im Paradies und musst keinen Bootsausflug unternehmen. Eine Insel mit eigenem Hausriff ist beispielsweise die Orivaru Noonu Atoll Insel. Hier kannst du viele bunten Fische beobachten. Auch die Insel Funamadua ist ein wahres Paradies. Das Hausriff des Robinson Clubs Maldives auf Funamadua befindet sich nur 20 m bis 200 m entfernt.

Wann ist es auf den Malediven am schönsten?

Aufgrund des Monsunwechsels ist die beste Reisezeit für einen Urlaub auf den Malediven zwischen November und April. Dann sorgt der Nordost-Monsun für viele Sonnenstunden und wenig Niederschlag. Die Temperaturen steigen auf angenehme 31 °C. Auch zum Tauchen ist die Trockenzeit ideal, da die Sicht im Meer klar ist. Wer gerne surfen möchte, für den ist die Nebensaison, in welcher der Südwest-Monsun herrscht, besser geeignet. Zwischen Mai und Oktober wirbelt der Wind das Meer auf, sodass sich hohe Wellen bilden. Der Monsun bringt jedoch auch Regen mit sich. In dieser Zeit ist mit viel Niederschlag zu rechnen, wobei die Temperaturen immer noch angenehm warm sind.