2. September 2022:

Als größte griechische Insel besitzt Kreta eine abwechslungsreiche Küstenlinie von etwa 1.000 Kilometern Länge. Wassersport auf Kreta ist an so gut wie allen größeren Stränden möglich und in allen bekannten Badeorten gibt es ein Wassersport-Resort. Viel Sonne und glasklares Wasser sind ohnehin im Kreta-Urlaub inklusive.


Das erwartet dich in diesem Beitrag:

  1. Zum Surfen nach Kreta – gewusst, wohin!
  2. Eine schöne Abwechslung zu Strand & Meer: Kretas Aquaparks
  3. FAQ rund um Wassersport auf Kreta
    3.1 Wie teuer ist Jetski fahren auf Kreta?
    3.2 Was kann man an Wassersport auf Kreta machen?
    3.3 Welches sind die schönsten Strände auf Kreta für Wassersport?
    3.4 Wann ist die beste Reisezeit für Wassersport auf Kreta?
    3.5 Welche Aktivitäten sind auf Kreta neben Wassersport möglich?

1. Zum Surfen nach Kreta – gewusst, wohin!

Die besten Surf-Spots von Kreta befinden sich vor der Ostküste der Insel. Sehr gute Bedingungen schafft der Meltemi am Kouremenos Beach bei Palekastro. Ganz in der Nähe zieht es Surfer auch in die Tenda Bay und an den Chiona Beach.

Erfahrene Windsurfer erleben an der Südküste in der Nähe des Klosters von Faneromeni die ein oder andere Herausforderung. Kitesurfer lockt auch der Inselsüden – beispielsweise mit dem Kommos Beach bei Pitsidia oder dem Kedrodasos Beach ein Stück südlich des paradiesischen Elfaonisi-Strandes.

Kitesurferin auf Kreta
Kitesurfen auf Kreta /(c) Jean van der Meulen

2. Eine schöne Abwechslung zu Strand & Meer: Kretas Aquaparks

Obwohl rund um Kreta die Wasserqualität des Meers top ist, darf es im Familienurlaub auch gerne ein Ausflug in einen der einmaligen Wassersparks der Insel sein.

Aqua Creta Limnoupolis

Der größte Wasserpark auf Kreta ist Aqua Creta Limnoupolis nahe Chania im Westen der Insel. Highlights unter den elf spektakulären Wasserrutschen sind die 55 Meter hohe Free Fall, die transparenten Rutschen Triple Twist und die extralange Riesenrutsche mit 100 Metern. Ganz im Dunkeln setzt die Black Hole jede Menge Adrenalin frei.

Heraklion Wasserpark Watercity

Der Heraklion Wasserpark Watercity bietet auf 80.00 Quadratmetern jede Menge unvergessliche Attraktionen für Groß und Klein. Neben einigen Kinderrutschen gibt es echte Rutschen-Herausforderungen wie „Körper Zyklon“, „Turbo Guns“ und „Kamikaze“.

Aqua Plus Wasserpark

In Hersonissos verbringst du im Aqua Plus Wasserpark mühelos einen ganzen Tag. Auf den drei Rutschen „Giants of Terror“ beschleunigst du auf sagenhafte 120 Stundenkilometer, auf den bunten Reifen von „Tsunami“ erlebst du 14,5 Meter freien Fall. Der Spaß steht bei den W.O.W. Balls im Vordergrund: Schaffst du es, dich in den Riesenblasen auf den Beinen zu halten?

Auch im ROBINSON IERAPETRA hast du jeden Tag die Wahl zwischen dem Meer zu Füßen der Steilküste und einer attraktiven Pool-Landschaft. Neben dem 400 Quadratmeter großen Hauptpool gibt es einen Kinderpool mit Sonnenschutz sowie einen Slidepool mit Wasserrutsche.

Junge auf Wasserrutsche im Hauptpool von Robinson Ierapetra
Hauptpool mit Rutsche im ROBINSON Ierapetra
Clubanlage ROBINSON Ierapetra auf Kreta

Der ROBINSON IERAPETRA ist der perfekte Ort, um nach einem Badetag oder actionreichem Wassersport zu entspannen, gut zu essen oder den Tag mit einem Strandspaziergang ausklingen zu lassen.

3. FAQ rund um Wassersport auf Kreta

3.1 Wie teuer ist Jetski fahren auf Kreta?

Auf Kreta Jetski fahren kostet bei den meisten Anbietern ungefähr 60 Euro für 15 Minuten. Bei einer 30-minütigen Fahrt kommt man auf etwa 100 Euro. Dabei spielt es auf Kreta bei den Jetski Preisen keine Rolle, ob du alleine oder zu zweit rasant auf dem Meer unterwegs bist. Einen Bootsführerschein benötigst du übrigens nicht, wenn du auf Kreta einen Jetski mieten möchtest.

3.2 Was kann man an Wassersport auf Kreta machen?

Auf Kreta ist Wassersport in all seinen Facetten möglich. An sehr vielen Stränden kannst du surfen, segeln oder schnorcheln. Auch die Funsportarten Jetskiing, Wasserski und Parasailing werden vielerorts angeboten. Selbstverständlich gehört auch Bananaboat fahren auf Kreta zum Standard. Leih dir auf Kreta ein Wakeboard aus oder entdecke bei einer Bootstour Kreta vom Wasser aus.

Lediglich Taucher sollten sich vorab gut informieren. Problemlos zugänglich sind die Gebiete rund ums Kap Chersonissos, bei Gournes, Afrata und Fodele. Andernorts sind viele Gewässer für Taucher gesperrt. So sollen historische Denkmäler unter Wasser geschützt werden.

Segelboot vor Kreta
Segeln auf Kreta /(c) George Desipris

3.3 Welches sind die schönsten Strände auf Kreta für Wassersport?

Insgesamt gibt es rund um Kreta mehr als 600 Strände – darunter wildromantische Buchten, einsame Traumstrände und gut erreichbare Strände mit einer hervorragenden Infrastruktur und tollen Wassersport-Angeboten.

Chersonissos

Besonders groß ist die Auswahl an Wassersport auf Kreta an den Stränden von Chersonissos. Hier macht der beständige Wind Segeln und Surfen zu einem unbeschwerten Vergnügen. Auch sämtliche Funsportarten von Bananaboat fahren bis hin zu Jetskiing und Parasailing sind vertreten.

Hier kannst du außerdem die Unterwasserwelt beim Schnorcheln und Tauchen erkunden. Das Flair am Strand von Chersonissos ist sehr entspannt und die vielen Strandclubs und Bars lassen schon lange vor Sonnenuntergang Partystimmung aufkommen.

Chania

Vielseitig ist das Wassersportangebot auch am stadtnahen feinsandigen Strand von Chania. Im glasklaren Wasser macht unter anderem Schnorcheln Spaß.

Sandstrand in Chania auf Kreta
Sandstrand in Chania auf Kreta

Falassarna Beach

Der Falassarna Beach schafft es in Rankings regelmäßig unter die idyllischsten Strände Griechenlands. Im stehtiefen Wasser finden dort viele Anfänger- und Schnupperkurse der örtlichen Tauch- und Surfschulen statt.

Die besten Bedingungen zum Windsurfen und Wellenreiten gibt es von Mai bis Oktober. So lässt sich Wassersport auf Kreta perfekt mit einem entspannten Badeurlaub kombinieren. Flaut der Wind ab, kannst du am Falassarna Beach auch SUP-Boards ausleihen.

Falassarna-Strand auf Kreta
Falassarna-Strand auf Kreta

Rethymnon Beach

Wassersport auf Kreta ist ebenso am Rethymnon Beach möglich. Der größte Stadtstrand der Insel ist supereinfach zu erreichen, bietet viel Komfort und ist dabei sauber und gepflegt.

Gleich bei mehreren Anbietern für Fun-Wassersportarten kannst du Bananaboat fahren, Jetskis ausleihen oder Parasailing ausprobieren. Am weitläufigen Strand ist außerdem Platz für Beach Tennis, Beachvolleyball oder Frisbee.

Malia Beach

Für einen Mix aus Party und Wassersport auf Kreta ist Malia Beach die erste Adresse. Während der Strand im Osten mit seiner ruhigen Atmosphäre eher bei Familien beliebt ist, herrscht am westlichen Strandabschnitt mit seinen zahlreichen Beach-Bars schon tagsüber entspannte Feierlaune.

An diesem belebten Teil von Malia Beach findest du auch ein gut organisiertes Wassersport-Zentrum. Hier kannst du auch an Tauchkursen teilnehmen.

Strand in Malia auf Kreta
Strand in Malia auf Kreta

Wenn du noch mehr zu Kretas schönsten Stränden erfahren möchtest, dann schau doch einfach mal auf unserem Blogbeitrag hierzu nach:

3.4 Wann ist die beste Reisezeit für Wassersport auf Kreta?

Die Hauptsaison für einen Badeurlaub oder einen Urlaub am und im Wasser ist auf Kreta von Juni bis September.

Dann fällt nahezu kein Niederschlag und die Sonne scheint jeden Tag von morgens bis abends vom blauen Himmel. Bei Außentemperaturen, die im Hochsommer regelmäßig die 30-Grad-Marke übersteigen, erwärmt sich das Meer bis auf angenehme 25 Grad.

Noch mehr nützliche Reisetipps zu Kreta findest du in unserem Blogbeitrag Die 7 besten Reisetipps für Kreta:

3.5 Welche Aktivitäten sind auf Kreta neben Wassersport möglich?

In einem Urlaub auf Kreta steht meistens auch der Besuch antiker Sehenswürdigkeiten wie des Palasts von Knossos auf der To-do-Liste.

Trekking-Fans erleben ihre Insel-Highlights bei einer Tour durch die Samaria-Schlucht oder auf der unberührten Lassithi-Hochebene. Auch lässt sich die raue Gebirgslandschaft Kretas beim Mountainbiking entdecken.