14. April 2023:

Zum Wandern nach Zypern? Unbedingt! Die Mittelmeerinsel lockt Trekking-Fans mit einer unglaublichen landschaftlichen Vielfalt auf überschaubarem Raum. Unvergessliche Wandertouren führen durch die hohen Berge des Troodos-Gebirges bis auf knapp 2.000 Meter – spektakuläre Aussichten über die Insel und das türkisblaue Meer inklusive.

Du wanderst entlang wilder Felsküsten, zu versteckten feinsandigen Stränden und geheimen Buchten, durch tiefe Schluchten und vorbei an rauschenden Wasserfällen. Spannend ist auch die artenreiche Vegetation – und natürlich das historische Erbe auf der Geburtsinsel der Aphrodite.


In diesem Beitrag erwartet dich:

FAQ rund ums Wandern auf Zypern
1. Wer kann auf Zypern wandern gehen?
2. Wo kann man auf Zypern wandern?
3. Welche Seite von Zypern ist am schönsten?
4. Wann ist für Wandern auf Zypern die beste Reisezeit?
5. Welche Ausrüstung brauchst du für das Wandern auf Zypern?
Wandern auf Zypern: facettenreicher Aktivurlaub


FAQ rund ums Wandern auf Zypern

1. Wer kann auf Zypern wandern gehen?

Wandern auf Zypern bietet sich für jeden an! Es gibt Touren ganz unterschiedlicher Längen, gut ausgebaute (Spazier-)Wege und naturnahe Pfade und Trails, die durchaus Trittsicherheit und Erfahrung im Gelände verlangen. Je nach Kondition und Wandererfahrung findest du auf Zypern leichte, mittelschwere und anspruchsvolle Wanderrouten. Viele Strecken können auch von Familien gefahrlos und gut gelaunt bewältigt werden.

2. Wo kann man auf Zypern wandern?

Grundsätzlich hast du die Wahl: Soll deine Wanderung auf Zypern durchs Troodos-Gebirge führen oder lieber entlang der Küste? In jedem Fall erkundest du wunderschöne Landschaften. Du passierst üppige Weinberge, pittoreske Dörfer mit engen Gassen und traditionellen Häusern, archäologische Stätten sowie Kirchen und Klöster. Dazwischen lässt du den Blick immer wieder in die Ferne schweifen und atmest tief durch: Spätestens dann weißt du, warum Zypern auch die „Insel der Götter“ genannt wird.

Troodos Gebirbe auf Zypern
Das Troodos-Gebirge auf Zypern bietet eine Vielzahl an Wandermöglichkeiten.

Wandertouren über die Halbinsel Akamas

Eines der Top-Wandergebiete auf Zypern ist die Halbinsel Akamas ganz im Westen der Insel. In dem ursprünglichen Naturschutzgebiet gibt es eine unglaublich artenreiche Flora. Einige der Pflanzen gedeihen nur dort, andere verwandeln die Landschaft im Frühjahr in ein mediterranes Blütenmeer. Immer wieder eröffnen sich auf den Wanderwegen entlang der schroffen Steilküste tolle Ausblicke übers glasklare Meer. Eines der beliebtesten Fotomotive ist die „Blue Lagoon“.

Ebenfalls ein Fixpunkt auf der Halbinsel Akamas ist das „Bad der Aphrodite“: Im kristallklaren Pool der Felsengrotte soll einst die Göttin der Schönheit gebadet haben. Mit dem „Aphrodite Trail“ und dem „Adonis Trails“ führen gleich zwei Rundtouren mit klangvollem Namen über die wildromantische Halbinsel Akamas. Und du kannst auf Zypern wandern und baden mühelos verbinden.

Ein Muss auf jeder Wanderreise nach Zypern: Touren durchs Troodos Gebirge

Das Troodos-Gebirge in Südzypern ist das „grüne Herz“ der Insel. Die luftigen Kiefernwälder spenden in den heißen Sommermonaten wohltuenden Schatten. In den höheren Lagen sind die Temperaturen ohnehin auch im Juli und August sehr angenehm.

Der höchste Punkt des Troodos-Gebirges und zugleich der höchste Berg Zyperns ist der 1.952 Meter hohe Olympos. Dieser ist dank einer Seilbahn relativ leicht zu erreichen. Wer lieber abseits des Trubel die Ruhe der Natur genießen möchte, unternimmt deshalb eher eine Rundwanderung um den Berg – entweder auf dem leichten 7 km langen „Artemis Trail“ oder auf dem etwas längeren „Atalante Trail“.

Troodos Gebirge auf Zypern
Nach einem erfolgreichen Wandertag im Troodos-Gebirge auf Zypern kann eine fantastische Aussicht genossen werden.

Abseits des Olympos gibt es ab Spilia mit dem Madari Trail eine absolut empfehlenswerte mittelschwere Rundtour, bei der du auf 15,5 km Länge knapp 1.000 Höhenmeter zurücklegst. Für Naturliebhaber ist der Madari Trail eine echte Genusstour. Schließlich begegnen dir hier unter anderem die endemische Zypern-Zeder und der Östliche Erdbeerbaum.

Tour durch die Akavas-Schlucht: Weiter gehen lohnt sich!

Die spektakuläre Akavas Schlucht an der Westküste ist von Paphos aus im Nu mit dem Auto erreicht. Hier musst du also mit etwas Trubel rechnen – allerdings nur am Eingang der insgesamt fast 6 km langen Schlucht. Die meisten Besucher kehren an der ersten Engstelle nach etwa 15 Minuten um. Dann beginnt für trainierte und erfahrene Trekking-Fans das eigentliche Abenteuer. Teilweise ist kein Weg erkennbar und man muss über glitschige Steine und Felsen klettern. Zwischen 30 Meter hohen senkrechten Felswänden. Am Ende der Schlucht führen Treppen hinauf auf ein weites Hochplateau, wo Kühe und Ziegen weiden. Über dieses geht es zurück bis zum Lara Strand.

Bitte unbedingt beachten: Nach Regen oder bei schlechter Wetterprognose ist es in der Schlucht sehr gefährlich. Diese Tour solltest du nur bei trockenem Wetter bzw. niedrigem Wasserstand machen.

3. Welche Seite von Zypern ist am schönsten?

Politisch teilt sich Zypern noch immer in den Nord- und Südteil. Die Grenze zwischen der international nicht anerkannten „Türkischen Republik Nordzypern“ und dem griechisch-sprachigen Süden verläuft direkt durch die Hauptstadt Nikosia und kann heute problemlos passiert werden. Die meisten Hotels wie auch der ROBINSON CYPRUS bei Larnaca liegen in Südzypern.

Hier bist du auch richtig, wenn du eine Wanderreise nach Zypern planst. Von den Urlaubsorten an der Südküste gelangt man rasch ins Troodos-Gebirge oder auch auf die Halbinsel Akamas. Auch wenn du auf Zypern Wandern und Baden verbinden möchtest, bist du in den Ferienorten im Süden mittendrin im Urlaubsparadies zwischen Bergen und Meer.

4. Wann ist für Wandern auf Zypern die beste Reisezeit?

Die beste Reisezeit fürs Wandern auf Zypern sind Frühling und Herbst. Von März bis Mai sind die Tageshöchsttemperaturen knapp über der 20-Grad-Marke sehr angenehm und Zypern mutet dank tausender farbenfroher Blumen und weißblühender Mandelbäume wie der Garten Eden an. Ab Mai hat dann das Mittelmeer mit 20 Grad Badetemperatur.

Auch im Herbst herrschen ideale Bedingungen für Wanderungen auf Zypern. Ab September steigt das Thermometer nicht mehr regelmäßig über 30 Grad, die Regenwahrscheinlichkeit ist noch gering und das Meer bleibt bis in den Dezember hinein 20 Grad warm.

5. Welche Ausrüstung brauchst du für das Wandern auf Zypern?

Regel Nummer eins beim Wandern auf Zypern: Plane deine Tour entsprechend der Jahreszeit. Das gilt insbesondere für die heißen Sommermonate, wenn die Temperaturen bis auf über 40 Grad ansteigen können. Dann empfehlen sich leichte Wanderwege an der Küste mit dem ein oder anderen Badestopp oder längere Touren im Troodos-Gebirge – entweder im Schatten der Kiefernwälder oder in den kühleren Höhenlagen. Ganz wichtig im Sommer ist es außerdem, immer ausreichend Trinkwasser im Rucksack zu haben.

Was solltest du noch für eine Wanderreise nach Zypern im Gepäck haben?

  • Sonnenschutz (Sonnencreme, Sonnenbrille, Sonnenhut, evtl. Kleidung mit UV-Schutz)
  • Atmungsaktive Kleidung
  • Pullover bzw. Jacke (für Touren ins Gebirge; dort kann es auch im Sommer recht kühl sein)
  • Festes Schuhwerk bzw. Wanderstiefel für anspruchsvolle Touren

Wandern auf Zypern: facettenreicher Aktivurlaub

Mit seiner unberührten Natur und der perfekten Kombination aus Bergen und Meer ist Zypern längst nicht mehr nur eine Insel für den perfekten Badeurlaub, sondern auch ein Eldorado für Aktivurlauber. Die Liste möglicher Outdoor-Aktivitäten reicht von Trekking und Klettern bis hin zu Mountainbiking, Radfahren und Wassersport.

ROBINSON Club Cyprus auf Zypern
Der ROBINSON CYPRUS auf Zypern.

Im ROBINSON CYPRUS kannst du das passende Equipment ausleihen und auch an geführten Wanderungen teilnehmen. Bevor du dann abends im Restaurant oder beim Entertainment mit einem Cocktail in der Hand erlebnisreiche Tage Revue passieren lässt.