Suche

Letzte Suchanfragen

      Mehr anzeigen

      Zuletzt besucht

        Menü
        Bei konkreten Fragen zu Buchungen, Umbuchungen oder Stornierungen wende dich bitte telefonisch an unser Service Center. Aufgrund der aktuellen Situation kann es zu leicht erhöhten Wartezeiten kommen.
        Telefon: +49 (0) 511 / 567 8688
        Öffnungszeiten: Mo. - So. 10 - 20 Uhr
        Küste von Ahrenshoop in Mecklenburg-Vorpommern

        Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern

        Hoch im Norden

        Mecklenburg-Vorpommern ist das nordöstlichste Bundesland Deutschlands und auch eines der schönsten: Einzigartige Naturräume wie die Boddenlandschaft oder die Mecklenburgische Seenplatte , historische Städte wie Stralsund, Rostock und Wismar sowie traumhafte Strände sorgen dafür, dass du deinen Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern nicht so schnell vergisst.

        Mecklenburg-Vorpommern: Urlaub am Wasser in allen Facetten

        Gelbes Rapsfeld

        Highlights: 2000 km Küste, über 2000 Seen und insgesamt 25 Inseln und Halbinseln – Mecklenburg-Vorpommern ist ganz unbestritten das Land des blauen Elements. Ob am Meer, am See oder am Boden – entdecke und genieße das Wasser bei einem Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern.

        Mecklenburg-Vorpommern im Überblick

        Überraschend nah an Berlin und Hamburg, zählt das Bundesland Mecklenburg-Vorpommern Natur und Weite zu seinen stärksten Charaktereigenschaften. Und natürlich Wasser. Relaxte Tage an der Ostsee und viel maritimes Flair erlebst du in den Ostseebädern am Festland. Warnemünde, Boltenhagen oder Zingst auf dem Darß versprechen maximale Erholung, ein tolles gastronomisches Angebot und eine frische Meeresbrise. Oder zieht es dich noch weiter bis hinaus auf die Inseln? Auf Rügen und Usedom scheint die Sonne besonders fleißig vom Himmel und die Möglichkeiten einer vielseitigen Urlaubsgestaltung sind quasi grenzenlos. Strandkorb-Idylle, Ausflüge ins grüne Hinterland oder Wassersport – ein Inselurlaub ist immer zu kurz.

        Ostsee, Kultur, Wellness - so vielseitig ist Mecklenburg-Vorpommern

        Mit Rügen, Usedom und der Seenplatte besitzt Mecklenburg-Vorpommern einige der beliebtesten Ferienregionen Deutschlands. Ein Hotel in einem Ostseebad oder eine Ferienwohnung an der Müritz – Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern hat viele schöne Gesichter und ist ebenso erholsam wie abwechslungsreich. Auch für Kulturinteressierte hat Mecklenburg-Vorpommern einiges zu bieten: Zu den Highlights zählen das Schweriner Schloss, das Schloss von Ludwigslust und das Doberaner Münster. Ebenso lohnt das ein oder andere historische Herrenhaus einen Abstecher. Oder sehnst du dich nach purer Erholung für Körper und Geist und willst Wellness in MV buchen? Bei Thalasso an der Ostsee kannst du ebenso zur Ruhe kommen wie bei Yoga am Seeufer. Für aktive Erholung schwingst du dich im Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern aufs Rad, ziehst deine Wanderschuhe an oder lässt die grüne Idylle bei einer Kanutour an dir vorbeiziehen.

        Mecklenburgische Seenplatte

        Schilf am See an der Mecklenburgischen Seenplatte

        Highlights: Ein echtes Naturparadies aus weitläufigen Seenlandschaften und malerischen Wanderwegen: Die Mecklenburgische Seenplatte ist perfekt für einen Urlaub auf einem Hausboot, für Tagesausflüge mit dem Fahrrad oder zu Fuß auf ausgedehnten Wandertouren. Oder kombiniere deine Ausflüge mit entspannten Tagen im ROBINSON CLUB FLEESENSEE.

        Mecklenburgische Seenplatte

        Eine der faszinierendsten Regionen Deutschlands ist die  Mecklenburgische Seenplatte, die im Zentrum und Süden Mecklenburg Vorpommerns liegt. Die auch als Land der Tausend Seen bezeichnete Seenlandschaft ist ein Paradies für Wassersportler und Naturliebhaber. Auf Hausbooten, Segel- und Motorjachten sowie im Kajak oder Kanu kannst du in deinem Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern blaue Oasen wie die Müritz, den Plauer See oder die Feldberger Seenlandschaft erkunden und dabei einzigartige Momente der Stille und Harmonie erleben. Charmante kleine Städtchen wie Plau am See, Waren oder Malchow bezaubern dich mit ihren historischen Altstädten und ihrer herzlichen Gastfreundschaft.

        Auch rund um die Mecklenburgische Seenplatte dreht sich fast alles ums Wasser. Ein Urlaub an der Müritz, dem Fleesensee oder dem Plauersee ist wie gemacht für Bootsausflüge, SUP und Schwimmen. Rund um die stillen Naturparadiese durchziehen Wander- und Radwege die von unzähligen Wasserstraßen geprägte Landschaft mit ihren tiefen Wäldern und schmucken Gutshäusern. Das Kontrastprogramm zu den Tagen im Grünen sind Abstecher in die historischen Städte Mecklenburg-Vorpommerns mit ihren alten Kirchen, bunten Fachwerkhäusern und typisch norddeutscher Backsteinarchitektur.

        Müritz Nationalpark

        Der Müritz Nationalpak ist Deutschlands größter Nationalpark und liegt im Süden Mecklenburg-Vorpommerns. Mit ca. 70 % Waldfläche und 13 % Wasser erlebst du hier einen einzigartigen Kontrast aus Seenlandschaften, Wiesen, Mooren und Weiden. Die Müritz-Region ist nicht nur ein Paradies für Wanderer und Naturliebhaber, sondern auch ein Refugium vieler bedrohter Tierarten, wie z.B. Fischotter, See- und Fischadler und Kraniche.

         

        Ausflugsziele

        Kurhaus Ostseebad Binz auf Rügen

        Highlights: Mit insgesamt 63 Schlössern und Burgen erleben Kulturinteressierte in Mecklenburg-Vorpommern eine Zeitreise in die Vergangenheit. Unbedingt sehen solltest du das Schloss Schwerin und das Schloss Ludwigslust und dabei auf alten Spuren flanieren.

        Ebenso beliebt wie ein Jahresurlaub mit der ganzen Familie sind Tagesausflüge nach Mecklenburg-Vorpommern. Die Liste attraktiver Ausflugsziele in MV für die ganze Familie ist auch hier sehr lang. In den Seebädern wie Ahlbeck oder Binz zieht die klassizistische Bäderarchitektur mit ihren verspielten Erkern, Balkonen und Türmchen die Blicke auf sich und natürlich musst du mindestens einmal über die Seebrücke flanieren.

        Wunderbare Einblicke in die vielseitige Natur Mecklenburg-Vorpommerns erhältst du unter anderem im Nationalparkzentrum Königsstuhl auf Rügen oder im „Müritzeum“, einer interaktiven Ausstellung rund um die Besonderheiten des Müritz-Nationalparks. Einen Blick unter die Wasseroberfläche wirfst du dort in Deutschlands größter Aquarienlandschaft für heimische Süßwasserfische. Einen tollen Gesamteindruck von der reichen Natur am Ufer von Müritz und Co. erhältst du bei einer Rundreise durch die mecklenburgische Seenplatte.

        Auf Entdeckungstour: zwischen Hansestädten und romantischen Dörfern

        Als Tor zur Welt an der Ostsee gilt die größte Stadt des Landes Rostock heute und das war auch schon vor mehreren Jahrhunderten so. Rostock und ihre Nachbarstädte Stralsund und Wismar waren im Mittelalter Mitglieder des berühmten und mächtigen Städtebundes Hanse. Läufst du heute durch die malerischen Gassen dieser Städte, kannst du aus dieser Zeit imposante Bauwerke der Backsteingotik wie die Rostocker Marienkirche oder das Stralsunder Rathaus bewundern. Ebenso prächtig, wenn auch ganz anders, sind die ehemaligen Residenzstädte Güstrow, Schwerin und Ludwigslust mit ihren herrschaftlichen Schlössern und Parkanlagen.

        Hansestadt Rostock aus der Vogelperspektive
        Rostock

        Die größte Stadt Mecklenburg-Vorpommerns ist Rostock. Die alte Hansestadt ist Universitätssitz und hat es geschafft, die Moderne harmonisch ins historische Erbe einzufügen. In die lange Geschichte Rostocks tauchst du am besten bei einem geführten Rundgang durch den alten Kern ein.

        Mehr erfahren

        Unter anderem entdeckst du dabei das Kloster zum Heiligen Kreuz, Kirchen von kunsthistorischem Interesse, das Rathaus sowie die Flaniermeile Kröpeliner Straße. Vom Stadthafen weht maritimes Flair herüber – insbesondere während der Traditionsveranstaltung Hansesail.

        Hafen von Wismar
        Wismar

        Ebenso sehenswert ist Wismar, das als eine der wichtigsten Ostsee-Sehenswürdigkeiten zum Weltkulturerbe der UNESCO zählt. In der sorgfältig restaurierten Altstadt darfst du dich unter anderem von den prachtvollen Patrizierhäusern am Marktplatz, der Wasserkunst sowie drei mittelalterlichen Backsteinkirchen begeistern lassen.

        Mehr erfahren

         Das alljährliche Schwedenfest erinnert daran, dass Wismar lange unter skandinavischer Herrschaft stand.

        Schloss Schwerin Mecklenburg-Vorpommern
        Schwerin

        In Mecklenburg-Vorpommerns Hauptstadt Schwerin empfängt das Schweriner Schloss Besucher mit seinem imposanten Baustil und einer beeindruckenden Gartenanlage mit Orangerie. Von Liebhabern gern als das "Neuschwanstein des Nordens" bezeichnete Schloss ist heute Sitz des Landtags von Mecklenburg-Vorpommern.

        Mehr erfahren

        Tipp: Bei einem Spaziergang durch die Altstadt Schwerins lohnt auch ein Abstecher zum Marktplatz mit der Gedenksäule des Stadtgründers Heinrich dem Löwen.

        Schloss Ludwigslust und Schlossteich
        Ludwigslust

        Schloss Ludwigslust gilt als spektakuläres Architekturensemble, für dessen Besichtigung du dir ein paar Stunden Zeit nehmen solltest. Das ursprüngliche Jagdschloss wurde mit den Jahren immer weiter ausgebaut und fasziniert heute mit seiner glänzenden Sandsteinfassade, einem Gartenkunstwerk im Stil eines englischen Landschaftsparks und langen, barocken Alleen zum Flanieren.

        Mehr erfahren

        Tipp: Bei einem Besuch auf Schloss Ludwigslust solltest du auch einen Ausflug zum großen Wasserfall machen.

        Ostseestrände

        Düne am Ostseestrand

        Highlights: Mondäne Ostseebäder in Heiligendamm oder in Binz auf Rügen oder wildromantische Strände in Fischland-Darß-Zingst oder auf Usedom: An der deutschen Ostseeküste warten echte "Urlaubsperlen" auf dich.

        Die Ostseeküste und die Inseln

        Schon über 200 Jahre springen Urlauber an der mecklenburgischen Küste in die Fluten der Ostsee: Mit der Zeit wurden aus den Badekarren Strandkörbe und aus den Badekleidern Bikinis. Heute zählen Ostseebäder wie Heiligendamm, Warnemünde oder Kühlungsborn zu den beliebtesten Urlaubsorten im Norden Deutschlands. Herrliche von weiten Dünen eingerahmte Strände, dichte Wälder- und Heidelandschaften sowie historische Bäderarchitektur – das ist Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern! Noch mehr Trümpfe in der Hand hat das Bundesland mit den Inseln Rügen, Usedom und Hiddensee sowie den beiden Nationalparks Jasmund und Vorpommersche Boddenlandschaft.

        Weite Sandstrände

        Hauptanziehungspunkt zu jeder Jahreszeit sind die schönsten Ostseestrände in Mecklenburg-Vorpommern. Immer unter den Top Ten der beliebtesten Ausflugsziele in MV ist der acht Kilometer feinsandige Strand von Binz auf Rügen. Vor der Kulisse des schmucken Kurhauses reihen sich bunte Strandkörbe aneinander und der Blick reicht bei gutem Wetter bis zu den weltberühmten Kreideklippen. Noch viel mehr Strandvergnügen bietet Usedom mit seinem 40 Kilometer langen Band aus weichem Sand, das bis auf die polnische Seite der Insel reicht. Auf der wildromantischen Halbinsel Fischland-Darß-Zingst sind die Strände vielerorts ganz naturbelassen und der Küstenwald mit seinen windzerzausten Kiefern reicht bis ans Wasser.

         

        Ideen für deinen Familienurlaub in Mecklenburg-Vorpommern

        Lachendes Kind mit Mütze

        Highlights: Bootstouren, Radausflüge oder Naturkunde: Mit Kindern kann ein Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern ein echtes Erlebnis werden.

        In Mecklenburg-Vorpommern Urlaub mit Kindern zu machen, ist immer eine gute Entscheidung. Es gibt in allen Regionen viele attraktive Angebote für Familien, die großen Spaß machen und teilweise auf sehr unterhaltsame Art und Weise lehrreich sind. Bei kleinen Tierfreunden stehen der Zoo Rostock, die Schmetterlingsfarm Trassenheide oder Vogelpark Marlow ganz oben auf der To-do-Liste.

        In Mecklenburg-Vorpommern Urlaub mit Kindern machen: aktiv und erlebnisreich

        Radtouren machen im Urlaub mit Kindern in MV im grünen Binnenland dank nur mäßigen Steigungen ebenso viel Freude wie entlang der Küste. Das Wasser kann sich der Nachwuchs bei einer Kanutour oder bei einem Surf- oder Segelkurs erobern. Wer lieber hoch hinaus will, ist im Hochseilgarten am Woblitzsee mit seinen drei Kleinkinder-Parcours richtig. Ein Liebling der ganzen Familie ist das Karls Erlebnisdorf in Rövershagen. Dort findest du nach einem Besuch in der Marmeladen-Manufaktur bei einem Bummel über den Bauernmarkt bestimmt das ein oder andere Souvenir – entweder für dich oder deine Lieben zu Hause. Die Kids  freuen sich, im angeschlossenen kleinen Freizeitpark die diversen Attraktionen und Spielgeräte auszuprobieren.

        Clubangebote im ROBINSON Club Fleesensee

        Aktitväten

        Mittendrin in dieser naturbelassenen faszinierenden Seenlandschaft liegt der ROBINSON Club Fleesensee und sorgt dafür, dass dein Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern zu einem einmaligen Erlebnis wird. Im Winter kannst du die Natur zu Fuß oder auf dem Rücken eines Pferdes durchstreifen. Warm wird’s dir danach im großzügig gestalteten WellFit-Bereich bei Power Plate, Aqua Fit oder in der finnischen Sauna. In den Sommermonaten ist der Club Fleesensee ein El Dorado für Surfer, Segler  und Kanuten: Gleite mit einem Katamaran über die Wellen, stell dich auf ein Stand-up-Board oder tauche in die Tiefe des Sees. Landratten können sich bei zahlreichen sportlichen Aktivitäten  wie Fußball, Golf, Tennis, Biken oder Beach-Volleyball auspowern.

        Entertainment

        In der Siemens lifeKochschule und dem Atelier hingegen kannst du deinen kreativen (Koch-) Künsten freien Lauf lassen. Ein spielerisches und abwechslungsreiches Kinderbetreuungsprogramm  für Kinder im Alter von 3 bis 16 Jahren sorgt dafür, dass Eltern und Kinder in ihrem Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern auf ihre Kosten kommen. Ein ereignisreicher Tag liegt hinter dir – nun ist es Zeit für das Abendprogramm: Genieße farbenfrohe Shows im clubeigenen Theater oder mach die Nacht zum Tag - in deinem Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern!

        FAQ zum Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern

        Was sind beliebte Orte für einen Aufenthalt in der Region Mecklenburg-Vorpommern?

        Sehr viele Urlauber  zieht es für eine erlebnisreiche oder erholsame Auszeit in Mecklenburg-Vorpommern an die vielseitige Ostseeküste. Dort reihen sich traditionsreiche Seebäder wie Warnemünde, Boltenhagen oder Zingst auf der wildromantischen Halbinsel Fischland-Darß-Zingst aneinander. Noch mehr Ostsee-Feeling versprechen die beliebten Ostseebäder Binz und Sellin auf Rügen sowie Ahlbeck, Bansin und Heringsdorf auf Usedom.

        Im Landesinneren lockt die Mecklenburgische Seenplatte mit malerischen Städten und Dörfern wie Waren/Müritz, Güstrow, Malchow oder Göhren am Fleesensee.

        Wo kann man in Mecklenburg-Vorpommern Urlaub machen?

        Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern ist Urlaub am Wasser. Entweder hast du bei einem Aufenthalt an der Küste oder auf den Inseln Usedom und Rügen die Ostsee vor der Haustüre oder du darfst dich im Urlaub in der Mecklenburgischen Seenplatte zwischen mehr als 1.000 größeren und kleineren Seen entscheiden. Für einen relaxten Städtetrip empfehlen sich die Hansestädte Rostock, Wismar und Stralsund und natürlich Schwerin mit seinem schmucken Schloss.

        Wann ist die beste Zeit, um in Mecklenburg-Vorpommern Urlaub zu machen?

        Ob an der Ostseeküste oder in der Mecklenburgischen Seenplatte – für einen Badeurlaub und für Wassersportler empfehlen sich insbesondere wie warmen und niederschlagsarmen Sommermonate Juni bis August. Optimale Bedingungen für viele andere Outdoor-Aktivitäten wie Wandern, Radfahren oder Kanutouren herrschen von Mai bis Oktober. Auch dann scheint häufig die Sonne und es ist nur selten mit Regen zu rechnen. Wer die Ruhe sucht, Lust auf lange Spaziergänge an einsamen Stränden hat oder vor allem in den Städten auf Entdeckungstour gehen möchte, kann auch die günstigeren Übernachtungspreise in den Herbst- und Wintermonaten nutzen.

        Was kann ich im Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern unternehmen?

        Ob an der Ostsee oder in Mecklenburgischen Seenplatte – ganz oben auf der To-do-Liste für Aktivurlauber stehen diverse Wassersportarten wie Segeln, Surfen oder SUP. In der Mecklenburgischen Seenplatte, dem größten zusammenhängenden Wassersportrevier Europas, werden zudem (mehrtägige) Kanu- und Kajaktouren großgeschrieben. Ganz gemütlich lässt du es mit relaxten Tagen am Strand oder einem Schiffsausflug angehen. „An Land“ entdeckst du die vielseitige Landschaft Mecklenburg-Vorpommerns beim Radfahren und Wandern auf bestens ausgeschilderten Wegen oder auf dem Pferderücken. Petrijünger machen in Süß- und Salzwasser den ein oder anderen kapitalen Fang. Kulturinteressierte unternehmen gerne Ausflüge zu den zahlreichen sorgfältig restaurierten Schlösser und Herrenhäusern der Region oder erweitern ihr geschichtliches Wissen in den sehenswerten Hansestädten.

        Welche Ferienparks in Mecklenburg-Vorpommern sind am besten für Urlaub mit Kindern geeignet?

        Zu den besonders familienfreundlichen Ferienparks in Mecklenburg-Vorpommern gehört der ROBINSON Club Fleesensee. Für die Anreise mit leichtem Gepäck wird dort jungen Eltern ein Großteil der üblichen Babyausstattung für die Dauer ihres Aufenthalts kostenlos zur Verfügung gestellt. Für Kinder von 3 bis 16 Jahren gibt es ein abwechslungsreiches und altersgerechtes Betreuungsprogramm. Zum Spielen und Toben laden eine Sporthalle, ein Spielzimmer, ein Außenpool sowie der Kinderbereich im Hallenbad ein. Der Nachwuchs kann am Schwimmunterricht teilnehmen oder in diversen Sportarten mit viel Spaß unter professioneller Anleitung trainieren.