Cookie Hinweis

Inhalt wird gezogen aus social links/Copyright information

Suche

Letzte Suchanfragen

      Mehr anzeigen

      Zuletzt besucht

        Menü
        0511/5678688 täglich 8-22 Uhr
        Berge auf Kreta

        Urlaub auf Kreta

        Griechenlands vielseitigste Insel

        Die Insel Kreta vereint jahrtausende Geschichte, köstliches mediterranes Essen und traumhafte Strände. Die atemberaubende Landschaft spiegelt die Vielseitigkeit Griechenlands im Miniaturformat wider. An der Küste begeistern glasklares Wasser, pittoreske Hafenstädte sowie feine Sandstrände und versteckte Badebuchten. Das gebirgige Landesinnere wird von spektakulären Canyons durchzogen, ist aber auch sonnenverwöhntes Anbaugebiet für Wein, Oliven und Gemüse. 260 Kilometer lang und maximal 60 Kilometer breit, bildet Kreta eine Welt für sich: Entdecke eine antike Hochkultur, genieße ideale Wassersportbedingungen und unternehme vielfältige  Outdoor-Aktivitäten  wie Wandern oder Mountainbiking.

        Kreta im Überblick

        Neueröffnung ROBINSON CLUB IERAPETRA im Mai 2020

        Kretas Städte und ihre Sehenswürdigkeiten

        Die quirlige Stadt Heraklion

        Das pulsierende Herz Kretas ist die Inselhauptstadt Heraklion. Das lebhafte wirtschaftliche Zentrum besitzt eine malerische Altstadt, zu deren Highlights der Löwenplatz, die Kirche Agios Titos und eine venezianische Loggia im Renaissance-Stil zählen. Unterhalb der historischen Gassen liegt direkt am Hafen das gut erhaltene Kastell Koules, das im Sommer als Bühne für stimmungsvolle Open-Air-Theater dient. Historisch Interessierte sollten unbedingt einen Besuch des Archäologischen Museums einplanen: Dieses beherbergt die weltweit größte Sammlung von Funden aus der minoischen Epoche.

         

        Entdecke die Hafenstadt Chania

        Chania liegt als zweitgrößte kretische Stadt im Westen der Insel. Ein entspannter Bummel führt über die autofreie Promenade sowie durch die verwinkelten Gassen mit ihren Galerien, Edel-Boutiquen und Ateliers von Kunsthandwerkern. Am großen Hafen mit dem venezianischen Leuchtturm laden Pferdekutschen zu einer romantischen Rundfahrt ein. Nach dem Besuch einer Kunstausstellung in der ehemaligen Janitscharen-Moschee oder einem Rundgang durch das Nautische Museum könnte ein Tag ein Chania ganz entspannt an einem der beiden zentrumsnah gelegenen Stadtstrände ausklingen.

        Im nördlichen Teil Kretas liegt die Stadt Rethymnon

        Auch in Rethymnon hat die venezianische Herrschaft unübersehbar ihre fotogenen Spuren hinterlassen. Wahrzeichen der Hafenstadt ist die imposante Festung Fortezza, die die Venezianer im 16. Jahrhundert als Schutz vor Piraten und Osmane erbaut haben. Rund um den Hafen schaffen zahlreiche Tavernen und Cafés ein gemütliches Flair. Ausgelassene Stimmung herrscht in Rethymnon immer im Juli, wenn während des Weinfestivals Live-Musik durch die engen Gassen weht.

        Bereise im östlichen Teil Kretas die Stadt Agios Nikolaos

        Im Nordosten Kretas liegt die malerische Stadt Agios Nikolaos mit der gleichnamigen Kirche. Diese zählt zu den ältesten noch erhaltenen Gotteshäusern der Insel. Das Herz von Agios Nikolaos bildet der tiefe Voulismeni-See, dessen Ufer von pastellfarbenen Häusern gesäumt sind und auf dem traditionelle Fischerboote dümpeln: ein echtes Postkartenmotiv.

        Erkunde die Küstenstadt Malia

        Malia ist ein beliebter Badeort im Norden von Kreta mit familienfreundlichen Stränden. Eine Vielzahl an Clubs und Bars sorgen für ein abwechslungsreiches Nachtleben. Der Palast von Malia zählt zu den größten Ausgrabungsstätten auf Kreta und besaß unter anderem eine Agora, einen Zentralhof und einen Ratssaal.

        Die schönsten Strände auf Kreta

        Als fünftgrößte Insel im Mittelmeer besitzt Kreta zahlreiche lange Sandstrände und malerische Buchten. Glasklares Wasser, die warme griechische Sonne und einzigartige Naturlandschaften machen einen Badeurlaub auf Kreta unvergesslich.

         

         

        Balos Strand auf Kreta

        1. Strand von Chersonissos

        Einer der bekanntesten Strände Kretas ist der lebhafte Strand von Chersonissos, der direkt unterhalb der Uferpromenade liegt. Diese bietet ein breites gastronomisches Angebot und verwandelt sich in den Abendstunden in eine Partymeile. Die Wassersport-Möglichkeiten am feinsandigen Strand von. Chersonissos reichen von Tretboot- und Kajakfahren über Jetskiing bis hin zu Schnorcheln

        2. Die Insel Elafonissi

        Ein wahres Naturjuwel ist die Insel Elafonissi im Südwesten von Kreta: Diese trennen nur knapp 50 Meter flaches Wasser vom Festland, so dass du leicht hinüberwaten kannst. Auf der unter Naturschutz stehenden Insel gedeihen Strandhyazinthen und Lilien und der Strand überrascht im Licht der Sonne dank winziger Muschelteilchen durch seine einzigartige rosa Färbung.

        3. Der Palmenstrand von Vai

        Vor ebenso spektakulärer Kulisse verbringst du einen Badeaufenthalt am Palmenstrand von Vai. An der Ostküste Kretas erstreckt sich direkt hinter dem karibisch anmutenden weißen Sandstrand Europas größter Palmenhain. Einen wunderbaren Überblick über die exotische Szenerie genießt du von einem Aussichtspunkt, der nur wenige Gehminuten vom Strand entfernt liegt.

        4. Palekastros Kauremenos-Strand

        Der zwei Kilometer lange Kauremenos-Strand bei Palekastro gehört zu den windsichersten Surf-Spots in Europa. Der stets ablandig wehende Meltemi sorgt dort für beste Bedingungen. Es gibt eine Surfschule – aber auch viel Platz für alle, die die Aussicht auf das türkis- bis azurblaue Wasser am liebsten ganz ungestört genießen.

        Tipps für deinen Urlaub auf Kreta

        1. Eine Wanderung auf der Lassithi-Hochebene: Bei einer Trekking-Tour über die größte Hochebene Kretas  entdeckst Du Klöster, Windräder und das traditionelle bäuerliche Inselleben. Herzliche Gastfreundschaft empfängt Dich bei der Einkehr in eine urige Taverne. In der Höhle von Psychro soll Göttervater Zeus zur Welt gekommen sein.

        2. Kreta kulinarisch genießen: Probiere in Deinem Urlaub auf Kreta unbedingt den hiesigen würzigen Käse, sonnenverwöhnte Oliven und Lammfleisch. Weitere regionale Spezialitäten sind der kretische Honig, Wein und Ouzo.

        3. Die Höhlen von Matala: Das kleine Dorf Matala an der Südküste ist bekannt für seine Höhlen: Diese  stammen aus der Jungsteinzeit, wurden in der Antike als Friedhof und später von Hippies als strandnahe Unterkunft benutzt. Die Hippie-Kultur ist in Matala in vielen Läden noch lebendig. Bei einer Tour durch die „Käselöcher“ bieten sich immer wieder herrliche Ausblicke auf das glitzernde Meer.

        Geschichte und Natur – tolle Ausflugsziele auf Kreta

        Im Westen Kretas befindet sich in den Weißen Bergen die Samaria-Schlucht: Der im gleichnamigen Nationalpark gelegene 17 Kilometer lange Canyon ist die längste und vielleicht spektakulärste Trekking-Schlucht der Welt: Im Bereich der „Eisernen Tore“ ragen die senkrecht abfallenden Felswände rechts und links bis zu 500 Meter auf. Wer die Schlucht durchwandern möchte, muss mit einer Gehdauer von etwa fünf Stunden rechnen.

        Die wichtigste historische Sehenswürdigkeit Kretas befindet sich nahe Heraklion: Die Ruinen von Knossos sind das Erbe der Minoer, der ersten Hochkultur Europas. Bereits 2.000 Jahre vor Christus besaß der Palast 1.300 Räume, fließendes Wasser und eine Zentralheizung. Zum Teil waren die Gebäude bis zu fünf Stockwerke hoch. Auf dem Ausgrabungsgelände kannst du dich leicht mehrere Stunden aufhalten. Detaillierte Informationen zum Palast von Knossos und der minoischen Kultur erhältst du bei einer Führung.

        Ein anderes Kapitel der kretischen Geschichte erlebst du im Kloster Arkadi bei Rethymnon. Das ehemalige orthodoxe Kloster auf dem 14. Jahrhundert, dessen Wurzeln noch viel weiter in die Vergangenheit reichen, ist ein kretisches Nationaldenkmal: In Arkadi begann im 18. Jahrhundert der Aufstand gegen die Osmanen. Heute stellen die Klosteranlagen einen friedlichen Ort dar, von dem aus du einen herrlichen Blick auf die Küste genießen kannst.

         

        Samaria Schlucht auf Kreta

        Die TOP 10 Ausflugsziele für deinen Urlaub auf Kreta

        Kreta gehört laut der ROBINSON Redaktion mit zu den schönsten Destinationen in Griechenland. Entdecke TOP 10 Ausflugsziele für deinen Urlaub auf Kreta!

         Zum Clubblog

        Weitere Reiseinfos zu deinem Kretaurlaub

        Kinder trinken ein Getränk im Pool
        Kreta mit Kindern

        Genieße auf Kreta den perfekten Urlaub mit Kindern!

        Mehr erfahren
        • Lange sanft abfallende Sandstrände und das warme Meerwasser machen Kreta zur idealen Destination für einen entspannten Badeurlaub mit der ganzen Familie. Besonders gut geeignet für Kinder ist die feinsandige Lagune von Balos, deren flaches Wasser sich schon im Frühsommer rasch erwärmt.
        • Auch der Strand von Falassarna besitzt eine breite Flachwasserzone, einen naturbelassenen Dünengürtel und nach Norden hin viel Platz.
        • In Rethymnon erkunden Familien gerne das im Hafen vor Anker liegende Piratenschiff oder unternehmen eine Rundfahrt mit der Bimmelbahn.
        • Einen Einblick in die faszinierende Unterwasserwelt rund um die Urlaubsinsel erhälst du im CretAquarium in Heraklion: In den 60 mit insgesamt 1,7 Millionen Litern Salzwasser gefüllten Becken tummeln sich unter anderem Haie und Zackenbarsche.
        • Auch bei anderen Unternehmungen auf der Insel können Kinder immer wieder Bekanntschaft mit Ziegen, Schildkröten oder Geckos machen.
        Anreise & Wetter

        Entdecke Kreta mit der idealen Anreisedauer und dem traumhaften Wetter!

        Mehr erfahren
        • Die Trauminsel Kreta liegt von Deutschland nur drei Flugstunden entfernt. Direktflüge werden von vielen deutschen Flughäfen sowohl in die Inselhauptstadt Heraklion als auch nach Chania angeboten.
        • Bei Ankunft erwarten die Inselgäste in den Sommermonaten von Juni bis September bis zu 35 Grad Lufttemperatur und ein beständiges Wetter. Für perfektes Badevergnügen sorgt das bis zu 25 Grad warme Wasser. Von Februar bis Anfang Juni sowie im Oktober herrscht ein mildes und niederschlagsarmes Klima, das optimale Bedingungen für Outdoor-Aktivitäten bietet. Die Natur zeigt sich von April bis Juni von ihrer üppigsten Seite und begeistert bereits im Februar mit der Mandelblüte.