Urlaub auf den Kanaren

Sich im Dezember in der Sonne aalen, im Meer baden – das ist möglich. In nur 4 ½ Stunden bist du von Deutschland aus auf den Kanarischen Inseln und vergisst den Alltag spätestens bei deinem ersten Bad im Atlantik.

Erholung und Abenteuer vor der Küste Afrikas

Urlaub auf den Kanaren

Die Kanarischen Inseln liegen an der Ostküste Afrikas im Atlantischen Ozean und gehören seit Ende des 15. Jahrhunderts zu Spanien. Die Inselgruppe besteht aus den sieben Hauptinseln Teneriffa, Gran Canaria, Fuerteventura, Lanzarote, La Gomera, La Palma und El Hierro sowie sechs weiteren kleinen Nebeninseln.

Aufgrund ihres ganzjährig sommerlichen Klimas werden die Kanaren auch als Inseln des ewigen Frühlings bezeichnet.

 

Urlaub auf den Kanaren im ROBINSON CLUB

Die Insel Fuerteventura erwartet dich gleich mit zwei ROBINSON CLUBS, dem ESQUINZO PLAYA und dem JANDIA PLAYA . Stürze dich in die Wellen des Atlantiks und nutze die perfekten Windverhältnisse oder lass die Seele baumeln - mit einem guten Buch am traumhaft langen Sandstrand?  

Urlaub auf den Kanaren
Mehr lesen

Teneriffa – der Gipfel der Inseln

Mit einer Fläche von etwas über 2000 km² ist Teneriffa die größte Insel der Kanaren. Und noch einen weiteren Superlativ hat die landschaftlich sehr abwechslungsreiche Insel zu bieten: Mit 3718m Höhe ist der Gipfel des Berges Teide im Zentrum Teneriffas die höchste Erhebung Spaniens. Erklimmen kannst du den Pico del Teide entweder zu Fuß oder mit der Teide-Seilbahn, die dich in acht Minuten von 2.356 m auf 3.555 m Höhe bringt.

Wer in seinem Urlaub auf den Kanaren lieber auf Meereshöhe bleibt, entspannt an den zahlreichen herrlichen Stränden der Insel.

 

Gran Canaria – die Partyinsel

Maspalomas, Playa del Inglés, San Agustín – so heißen die beliebtesten Ferienorte an der Südküste Gran Canarias. Hier bekommst du in deinem Urlaub auf den Kanaren Meer, Sonne und Sand satt. Faszinierende Dünenlandschaften lassen dich die Nähe zum afrikanischen Kontinent hautnah spüren.

Als Wahrzeichen der Insel gilt der 1803 m hohe Roque Nublo, ein markanter Felsen im Naturpark Parque Rural del Nublo.

Lanzarote – die Vulkaninsel

Seit 1993 ist Lanzarote geschütztes Biosphärenreservat der UNESCO: Wie alle Inseln der Kanaren ist auch Lanzarote vulkanischen Ursprungs und das siehst du, wo immer du dich auf der Insel befindest. Mehr als die Hälfte Lanzarotes sind mit erkalteter Lava bedeckt, die aus den ca. 100 Vulkanen der Insel stammt. Besonders beeindruckend ist die Vulkanlandschaft im Nationalpark Timanfaya. Die auch als Feuerberge bezeichnete Region ist heute noch vulkanisch aktiv: So liegen die Temperaturen nur wenige Meter unter der Erde bei 400 °C.

La Palma, La Gomera und El Hierro – die Ursprünglichen

Vom Massentourismus verschont geblieben gelten die drei kleineren Inseln der Kanaren als Urlaubsziel für Naturliebhaber und Wanderer. Alle drei Inseln sind von dichten Lorbeerwäldern bewachsen, die du auf zahlreichen wunderschönen Wanderrouten in deinem Urlaub auf den Kanaren erkunden kannst.

Fuerteventura – das Hawaii Europas

Sonnenanbeter und Wassersportler fühlen sich auf Fuerteventura wie im Siebten Himmel. Die zweitgrößte Insel ist auch die älteste der Kanaren und vor allem für ihre beeindruckenden Wanderdünen an der Nordostküste bekannt. Die weitläufigen Dünenlandschaften von Corralejo, die feinsandigen Strände und das azurblaue Meer mit seinen frischen Winden – das ist alles, was du auf Fuerteventura zu deinem Glück brauchst.

Klima auf den kanaren

Die Kanarischen Inseln vor der Küste Afrikas gelten auch als Inseln des ewigen Frühlings. Bereits ab März/April kannst du Sonnenbaden auf Fuerteventura und natürlich auch auf den anderen Inseln. Auf Fuerteventura erwartet dich feiner Sand und eine erholende Brise. 

Zusammen mit Lanzarote hat Fuerteventura den geringsten Niederschlag innerhalb der Inselgruppe. Das Klima ist mild und gemäßigt. Der stete Nordost-Passatwind sorgt aber für eine dauerhafte leichte Brise. Gerade an den Stränden kann dies kühlend angenehm sein. 

kanaren - beste reisezeit

Auf den Kanarischen Inseln herrscht ein trockenes Klima mit gemäßigten Temperaturen. Die Passatwinde halten die heiße Wüstenluft von den Inseln fern und der Golfstrom sorgt für ganzjährig warmes Wetter.  In den südlichen Inselteilen scheint fast immer die Sonne, während es im Nordosten der Inseln zu mäßigen Regenfällen in den Wintermonaten kommen kann. 

Badeurlaub ist das ganze Jahr hindurch möglich, da das Wasser immer angenehme Temperaturen von 18 bis 24 Grad Celsius hat. Die beste Reisezeit für die Kanaren ist sowohl der Winter als auch der Sommer, da das milde Klima besonders wohltuend für alle Mitteleuropäer ist. 


Club Jandia Playa und Club Esquinzo Playa

Entdecke die Kanaren in den ROBINSON CLUBS

Katamaran fahren auf den Kanaren

FINDE DEINEN CLUB

Entdecke die kanarischen Robinson Clubs

Gleich in zwei verschiedenen CLUBS heißt dich ROBINSON auf Fuerteventura willkommen. Beide Anlagen liegen direkt an Strand und Meer, kein Wunder also, dass Wassersport hier ganz groß geschrieben wird: Windsurfen, Segeln, Stand-up-Paddling und Tauchen – lass dich von Wind und Wellen mitnehmen und entdecke die Faszination des Atlantischen Ozeans.

Wer lieber mit beiden Beinen auf festem Boden steht, kann sich in seinem Urlaub auf den Kanaren bei zahlreichen Ballsportarten auspowern und danach im Wellfit-Bereich entspannen.

Beide ROBINSON CLUBS bieten dir ein kreatives Betreuungsprogramm für Kinder und Jugendliche, sodass jeder im Urlaub auf seine Kosten kommt.

Mit Spitzenköchen kochen, deiner Kreativität im Atelier Ausdruck verleihen oder den Abend bei Sundowner, Mottopartys oder Abendshows genießen – das ist dein Urlaub auf den Kanaren.

Hotline: 0511 / 56 78 01 04 täglich 8 - 22 Uhr Du suchst...
Wichtiger Hinweis!

Wichtiger Hinweis!