Neu:

Erlebe die neue robinson.com

  • 360°
Bild 1/28
21.05.2017 - 28.05.2017
TRIATHLON-CAMP CALA SERENA
ROBINSON CLUB CALA SERENA . Spanien
SWIM. BIKE. RUN.

 

Dieses hochkarätig besetzte Camp garantiert dir den idealen Einstieg in die kommende Triathlonsaison. Hier auf Mallorca, Europas beliebtestem Revier für Radsportler und Triathleten, findest du die ideale Infrastruktur für ausgiebige Trainingseinheiten. Freue dich auf anspruchsvolle Bike-Etappen und intensive Lauf- und Schwimmtrainings.

Durch interessante, themenbezogene Vorträge setzen wir auch in der Theorie neuen Maßstäbe. Unser TOP Experten-Team zeigt dir, wie du die Übergänge zwischen den einzelnen Disziplinen so kurz wie möglich hältst und deinen Körper schnell und gezielt auf die neue Belastung einstellst. Gib immer alles, nur niemals auf!


 

Allgemeines

Leistungsniveau: Anfänger und Fortgeschrittene, Grundfitness ist Voraussetzung.
Teilnehmeralter: ab 18 Jahren
Sonstiges:
eigenes, durchgechecktes Rennrad mitbringen (optional), Helmpflicht, methodisch-didaktische Schwimmhilfen, Neopren-Testanzüge von 2XU inklusive.
Specials: Entgelte für den Transport von Sportgepäck durch die Fluggesellschaft und/oder das Transferunternehmen im Zielgebiet beachten.
Teilnehmerzahl: M
in. 10/Max. 25

Buchungsinformation

Event-Preis: € 210 pro Person
(Zzgl. des Preises für den Clubaufenthalt gemäß aktueller Ausschreibung)

Programm

6-Tage-Kurs: Schwimm-, Rad- und Lauftraining, Technikanalyse, Wechseltraining, langfristige Trainingsplanung, Stretchingprogramme, Materialkunde, Ernährungstipps, Vorträge u. v. m.

EXPERTEN

Daniel Unger, Stephan Vuckovic, Nils Goerke, Matthias Filser.
(Änderungen aufgrund von Wettkampfterminen möglich.)

Ablauf

So Anreise, Begrüßung

Mo-Di  

   Rad- und Lauftraining, Vortrag (Trainingslehre)
Mi Rad- und Schwimmtraining
Do Bergzeitfahren, Lauf-ABC und Gymnastik, Schwimmtraining, Vortrag (Radtechnik)
Fr Langes Radtraining „Königsetappe“
Sa Lauf-, Rad-, und Schwimmtraining
So Abreise

 

TOP Experte - Nils Goerke

NILS GOERKE

Seinen ersten Triathlon absolvierte er 1993 in Northeim über die olympische Distanz. Als Kind hatte er intensiv Handball gespielt (Hamburger Auswahl B-Jugend) und dann als 15-jähriger Teenager mit dem Radsport begonnen. Zu dieser Zeit, in der er von März bis September jedes Wochenende bei Radrennen unterwegs war, faszinierten ihn bereits die immer häufiger auftauchenden Berichte über den Ironman Hawaii. Einem Start bei einem lokalen Triathlon stand jedoch die Tatsache entgegen, dass er ein absoluter Nichtschwimmer war! Nachdem er in seinem ersten Amateurjahr bei den C-Rennen jedoch immer öfter in Stürze verwickelt war, verlor er die Lust am Radsport und entschloss sich im Herbst 1992 den Sprung ins kalte Wasser zu wagen. So begann seine „Karriere“ als Triathlet …

Die ersten größeren Erfolge erzielte Nils dementsprechend auch zunächst im Duathlon. 1995 wurde er bereits 7. bei der Deutschen Duathlon Meisterschaft in St. Wendel. 1999 und 2001 dann Deutscher Vizemeister und 1999 10. der Langdistanz WM in Zofingen. Seinen ersten Ironman absolvierte er 1997 in Roth und qualifizierte sich nach 9:13h für Hawaii. Auf Big Island musste er jedoch einsehen, dass seine Vorbereitung (die keine wirkliche Vorbereitung war) nicht ausreichte, um diesen Wettkampf zu bewältigen. Nach 120km auf dem Rad musste er die Segel streichen. So war er zumindest live vor Ort als Thomas „ hell on wheels“ Hellriegel den Ironman als erster Deutscher vor Zäck und Leder gewann. Es dauerte 3 Jahre ehe er 2000 nach einem mittelmäßigem 22. Platz in Zürich nach Hawaii zurückkehrte. Dieses Mal finishte er nach 9:13 als 47. und 4. in der AK 25-29. 2002 folgte dann der erste Start als Pro: 31. nach 9:06. Ein Jahr später, bei der „25’th edition“, überquerte er als 22. nach 8:53 h die finish line, nachdem er zuvor in Klagenfurt seine schnellsten Ironman in 8:27 h absolvierte.

Nils Ziel ist es, den Aufwärtstrend fortzusetzen und in den nächsten Jahren den Sprung in die Top Ten zu schaffen. Er ist sich sicher, dass ihm dies gelingen wird wenn er gesund bleibt und, ganz wichtig, den Spaß an der Sache behält. Sein Motto: So go out, train smart and hard and have fun …

TOP Experte - Matthias Filser
Matthias Filser


Matthias Filser war 15 Jahre lang aktiver Triathlet, davon vier Jahre im BWTV Kader. Er ist Firmengründer und Inhaber von FILSER Sport & Marketing. 1995 begann er mit dem Vertrieb von Triathlon Neoprenanzügen. Nach Aufnahme seiner Tätigkeit als Verkaufsleiter für die Marke Frank Shorter bei Action Sports in Aachen schwenkte er von der Ingenieurslaufbahn in den kaufmännischen Bereich.

Sein sportlicher Ehrgeiz führte ihn zu einem selbständigen Unternehmen mit drei Geschäftsfeldern: AMSPORT Deutschland & Österreich, 2XU Europa und ZOGGS Deutschland, Österreich, Schweiz & Luxemburg. 11 Jahre lang leitete er den Vertrieb Orca Europa.

TOP Experte - Daniel Unger

DANIEL UNGER

Im Alter von 12 Jahren bestritt Daniel Unger 1990 seinen ersten Triathlon. Drei Jahre später wurde er für die Jugend-Nationalmannschaft nominiert, im selben Jahr nahm er bei der Jugend-EM in Spanien teil. 1996 schaffte er bei den Europameisterschaften der Junioren und bei den Weltmeisterschaften der Junioren den internationalen Durchbruch mit Platzierungen unter den ersten zehn. 2007 gewann er die ITU-Kurzdistanz-Weltmeisterschaft in Hamburg. Damit qualifizierte er sich auch für die Olympischen Spiele 2008 in Peking, wo er einen sechsten Platz errang. Kurz zuvor war er Deutscher Meister und mit dem Hansgrohe-Team Deutscher Mannschaftsmeister geworden. Im Februar 2012 errang er den 5. Platz bei dem ITU Sprint Triathlon African Cup in Kapstadt. In 2013 startete er zum ersten Mal bei einem Rennen der Ironman 70.3-Serie sowie zum ersten Mal beim Ironman-Start bei der Europameisterschaft, wo er Platz 15 belegte.

Seine größten Erfolge:
• 2012 5. Platz ITU Sprint Triathlon African Cup
• 2010 2. Platz DTU Deutsche Triathlon Meisterschaft
• 2008 1. Platz ITU Triathlon World Triathlon Championship
• 2008 6. Platz bei Olympia in Peking
• 2007 Weltmeister ITU Triathlon
• 2006 und 2004 Deutscher Meister

TOP Experte - Stephan Vuckovic
Stephan Vuckovic

 
Der erfolgreiche Triathlet Stephan Vuckovic startete von 1996 bis 2004 überwiegend über die Kurzdistanz. Den größten Erfolg seiner Karriere feierte er 2000 bei den Olympischen Spielen in Sydney, wo er die Silbermedaille gewann. Nachdem er 2004 von der Deutschen Triathlon Union nicht für Olympia in Athen nominiert worden war, spezialisierte er sich daraufhin auf die Ironman-Distanz. Mit einem 10. Platz auf Hawaii 2005 konnte er sich auch auf dieser Strecke sofort in der erweiterten Weltspitze etablieren. 2007 gewann er in Florida seinen ersten Ironman. 2008 übernahm Stephan den Posten des Sportlichen Leiters beim Baden-Württembergischen Triathlonverband.
 

TOP Partner - 2XU

2XU

2XU Compression Trisuit Triathlon - relevante Features wie kühlendes Ice-X-Material, Aerodynamik und Atmungsaktivität zusammen mit den Vorteilen von Compression Sportswear machen diesen 2XU Hightech-Trisuit zur Benchmark in seiner Kategorie. Weniger Muskelvibrationen in der Oberschenkelmuskulatur und mehr Stabilität im Rumpfbereich verbessern die Kraftübertragung im Rennen und verhindern eine frühzeitige Ermüdung der großen Muskelgruppen.

Hotline: 0511 / 56 78 01 04 täglich 8 - 22 Uhr Du suchst...
Wichtiger Hinweis!

Wichtiger Hinweis!