Suche

Letzte Suchanfragen

      Mehr anzeigen

      Zuletzt besucht

        Menü

        Weitere Informationen zum Thema "Sorglos reisen" (Flex Tarif, TUI Protect und vieles mehr), findest du hier.

        Du hast Fragen zu deiner Buchung? Auf unserer FAQ Seite findest du viele Antworten zu den häufigsten Fragen. Klicke hier für mehr Informationen.

        Bei weiteren Fragen zu Buchungen kannst du uns auch telefonisch erreichen. Aufgrund der aktuellen Situation kann es zu erhöhten Wartezeiten kommen.


        Telefon: +49 (0) 511 / 567 8688
        Öffnungszeiten: Mo. - So. 8 - 20 Uhr
        Menschen in warmer Kleidung tragen ihre Skier und lachen

        Wintersport

        Aktive Auszeit im Schnee

        Spätestens, wenn der erste Schnee fällt, zieht es viele Menschen für einen Wintersport-Urlaub in die Berge. Kein Wunder: Lässt sich die kalte Jahreszeit doch kaum besser nutzen als mit Skiern auf der Piste, der ein oder anderen Runde auf der Langlaufloipe oder für zünftige Rodelpartien. Gerade die schneesicheren Wintersportorte in Österreich und der Schweiz bieten optimale Bedingungen für Skireisen und andere Wintersportarten.

        Wann ist die beste Zeit für Skiurlaub?
        Besonders schneesicher sind die Monate Dezember, Januar und Februar. Wer nicht so lange warten möchte, kann in einigen höhergelegenen Skigebieten und Gletscherskigebieten bereits im November einen gelungenen Skiurlaub in Österreich oder der Schweiz verbringen. Sind die Schneeverhältnisse im März zwar vielerorts nicht mehr optimal, zieht es dann doch gerade viele Familien in die Berge: Bei den milderen Temperaturen macht den Kindern das Skifahren oft mehr Spaß.
        Planst du die Anreise mit dem Auto, solltest du dich auf winterliche Straßenverhältnisse einstellen. Rüste dein Auto unbedingt mit Winterreifen aus und denke eventuell sogar an Schneeketten. Gerade die Wintersportorte in der Schweiz sind auch hervorragend mit der Bahn zu erreichen. 

        Beliebte Wintersportorte in den Alpen
        Die Auswahl an attraktiven Destinationen für einen Skiurlaub in Österreich oder der Schweiz ist groß. Zu den bekanntesten Skigebieten in Österreich zählen Kitzbühel, Ischgl und das familienfreundliche Resort Serfaus-Fiss-Ladis. Viel Abwechslung auf und neben der Piste bieten außerdem Snow Space Salzburg und das größte österreichische Skigebiet Ski Arlberg.Mit über 7.000 Pistenkilometern lassen auch die Skigebiete in der Schweiz bei Anfängern, Familien und passionierten Pistenfüchsen keine Wünsche offen. Selbst Nicht-Skifahrern sind Resorts wie Arosa Lenzerheide, Zermatt am Matterhorn oder St. Moritz-Corviglia ein Begriff.

        Clubblog
        eine Skilandschaft in der im Hintergrund ein Skifahrer zusehen ist

        10 Tipps für einen unvergesslichen Skiurlaub

        Eine gute Vorbereitung für deinen Skiurlaub ist hilfreich, damit du deinen nächsten Wintersporturlaub in vollen Zügen genießen kannst. Dann heißt es jetzt aufgepasst, denn mit diesen 10 Tipps kann der nächste Winterurlaub kommen.

        Tolle Wintersportangebote

        Zwei Skifahrer auf der Skipiste im Sonnenschein

        Skifahren

        Die Skigebiete in Österreich und der Schweiz gehören zu den besten der Welt. Wenn du dort über perfekt präparierte Pisten carvst oder der Pulverschnee hinter dir aufstiebt, ist Glücksgefühl inklusive. Pisten aller Schwierigkeitsgrade, moderne Liftanlagen und vielseitige Funparks machen deinen Skiurlaub sehr abwechslungsreich. Steht dann zwischendurch noch eine gemütliche Hütteneinkehr auf dem Programm, ist der Skitag perfekt. Die Jüngsten entdecken den Spaß am Skifahren am besten in einem Kinderskikurs. Ebenso ist das Skifahren Lernen für Erwachsene möglich. In einem Skiurlaub mit Skikurs für Erwachsene wirst du dich von Tag zu Tag sicherer auf den Brettern fühlen.

         

        Snowboardes fährt eine Schneepiste hinab

        Snowboarding

        Passionierte Snowboarder lieben es, in den Kurven die Fliehkräfte zu spüren, dabei die Hände frei zu haben und außerdem cool auszusehen. Die Trendsportart, die dem Alpin-Skifahren seit Jahren starke Konkurrenz macht, verbindet Elemente des Skateboardens, Skifahrens und Wellenreitens und lockt mit einem gewissen Freiheitsgefühl. Achte als Snowboarder bei der Wahl deines Skigebiets auf Freeride-Areas, aufregende Snow-Parks und lange Abfahrten, dank derer du dein Board nur selten abschnallen musst. Für Neueinsteiger, die rasch Fortschritte machen möchten, empfiehlt sich ein Snowboard-Urlaub mit Kurs. 

        Skilanglauf

        Langlaufen in Österreich oder der Schweiz gibt dir die Möglichkeit, den Zauber der verschneiten Bergwelt besonders intensiv zu erleben. Langlaufen trainiert viele unterschiedliche Muskelpartien und verbessert deine Kondition. Du kannst entspannt durch schneebedeckte Täler oder über sonnenverwöhnte Hochebenen dahingleiten oder mit höherem Tempo knackige Runden drehen. Vielerorts hast du dank beleuchteter Nachtloipen sogar nach einem Tag auf der Piste noch Gelegenheit zum Langlaufen. Verbringe mit Skilanglauf deinen Urlaub in den Bergen aktiv – entweder als relaxten Langlaufurlaub für Anfänger oder als sportliche Herausforderung. 

        Clubblog

        Skifahren: 5 Tipps, wie auch Erwachsene Skifahren lernen

        Skifahren lernen als Erwachsene wird mit unseren fünf praktischen Tipps besonders leicht. Entdecke jetzt den beliebten Wintersport für dich, auch im Erwachsenenalter.

        Tipps für deinen Wintersporturlaub

        Was solltest du bei der Vorbereitung beachten?
        Als besonders schneesicher gelten im Allgemeinen die Monate Dezember bis Februar. Dann ist die beste Zeit für einen Wintersporturlaub in den Alpen. Möchtest du rund um Weihnachten, Ostern oder in den Ferienzeiten in eines der österreichischen oder Schweizer Skigebiete reisen, solltest du möglichst frühzeitig buchen. Dann erhältst du auch an diesen begehrten Reiseterminen deine Wunschunterkunft. 
        Und was braucht man im Skiurlaub eigentlich? Ob Skifahren oder Snowboarding – du kannst entweder deine eigene Ausrüstung verwenden oder dir vor Ort passendes Equipment ausleihen. Für einen unbeschwerten Tag auf der Piste benötigst du außerdem eine funktionelle Winterjacke und -hose, Thermounterwäsche, Handschuhe und eventuell eine Mütze oder Sturmhaube unter dem Helm.


        Winterurlaub – was mitnehmen?
        Neben warmer Skikleidung muss auf der Packliste für den Wintersporturlaub auch „normale“ oder etwas stilvollere Kleidung für den Aufenthalt und die Mahlzeiten im Hotel stehen. Verfügt deine Unterkunft über ein Hallenbad oder möchtest du in deinem Urlaub in den Bergen Wintersport mit Wellness verbinden und eine Therme besuchen, darf auch Badebekleidung nicht fehlen. Für einen Winterurlaub mit der ganzen Familie gehören für eine gemütliche Abendgestaltung einige Gesellschaftsspiele ins Gepäck. 


        Was kostet Ski leihen?
        Eine Skiausrüstung leihen ist mit Kosten von etwa 30 Euro pro Tag verbunden. Dafür erhältst du in der Regel topmodernes Material. Außerdem gestaltet sich die Anreise – insbesondere mit Bus oder Bahn – mit leichtem Gepäck deutlich entspannter. Bist du als Anfänger noch unsicher, ob du „richtig“ ins Skifahren einsteigen möchtest, ist eine Leihausrüstung eine gute Idee. Ansonsten gilt die Faustregel: Wer zwei Wochen oder länger pro Jahr Ski fährt, trifft mit dem Kauf einer eigenen Skiausrüstung die günstigere Wahl. 


        Was ist ein Skipass?
        Der Skipass ist deine „Eintrittskarte“ in ein Skigebiet. Es handelt sich dabei um eine Zeitkarte für alle Lifte und Bahnen in einem bestimmten Skigebiet oder in einer ganzen Skiregion. Der Zugang erfolgt in der Regel berührungslos. 
        In Österreich kostet ein Skipass derzeit zwischen 240 und 290 Euro pro Woche.

        Familienurlaub im Winter

        Eine Familie fährt Ski auf einem schneebedeckten Berg

        Winterurlaub mit Kindern

        Ein Wintersporturlaub macht der ganzen Familie großen Spaß. Viele Familien mit Kleinkindern reisen gerne gemeinsam mit den Großeltern in die Berge: Dank der liebevollen Betreuung der Jüngsten durch Oma und Opa können die Eltern Skifahren, Langlaufen oder Snowboarding ganz unbeschwert genießen. Oder lass‘ deine Jüngsten in der professionellen Kinderbetreuung deines Hotels eine erlebnisreiche Zeit mit Gleichaltrigen verbringen. Ab dem Alter von drei oder vier Jahren können Kinder an einem Skikurs teilnehmen. Schon bald werden sie dir stolz vorführen, wie gut sie Pflug und Co. beherrschen – und die Begeisterung für Wintersport ist geweckt. Ganz wichtig ist im Winterurlaub mit der Familie Zeit für gemeinsame Erlebnisse: Ältere Kinder sind natürlich gerne auf der Skipiste mit dabei. Ebenso viel Freude bereitet aber auch eine lustige Rodelpartie, Eislaufen oder eine gemütliche Fahrt mit dem Pferdeschlitten.

        Clubblog
        Zwei Schneemänner in der Winterlandschaft

        Tipps für deinen Winterurlaub mit Kindern

        Ob auf der Skipiste oder abseits davon – ein Winterurlaub macht der ganzen Familie Spaß. In den schneesicheren Regionen Österreichs ist das Angebot an rasanten und gemütlichen Outdoor-Aktivitäten in der kalten Jahreszeit groß.

        Günstiger Wintersporturlaub mit ROBINSON

        Die meisten der ROBINSON Bergclubs in Österreich und der Schweiz bieten für deinen Skiurlaub attraktive Pauschalangebote inkl. Skipass. Das im Übernachtungspreis enthaltene Skipaket im Club Amadé im Salzburger Land und im Club Landskron am Ossiacher See ermöglicht dir und deinen Kindern auch die kostenlose Teilnahme an einem Skikurs unter Anleitung zertifizierter Skilehrer. Direkt an der Piste verbringst du deinen Wintersporturlaub unter anderem im Club Alpen Zürs am Arlberg und im Kärntner Club Schlanitzen Alm. Ein ganz besonderes Zuckerl hat der Club Arosa in Graubünden für dich: Dort kehrst du zwischen den Abfahrten direkt an der Piste kostenlos im ROBINSON Bergrestaurant ein.

        FAQ rund um Wintersporturlaub in den Alpen

        1. Wo kann man gut und günstig Skiurlaub machen?
        Die Skigebiete in Österreich und der Schweiz bieten ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis. Noch günstiger machst du in Slowenien oder Tschechien Wintersporturlaub. Allerdings musst du dort auf das klassische alpine Flair verzichten.


        2. Wo am besten Skiurlaub machen? 
        Gut zu erreichen und inmitten spektakulärer Berglandschaften gelegen, erfreuen sich die Wintersportorte im Alpenraum seit Jahrzehnten großer Beliebtheit. Insbesondere in den bekannten Skiregionen in Österreich und der Schweiz profitierst du außerdem von einer hervorragenden Infrastruktur – und darfst dich in den Hotels und Berghütten mit alpenländischer Kulinarik verwöhnen lassen.


        3. Wann ist die günstigste Zeit zum Skifahren?
        Zur Hauptsaison in den Skiregionen zählen die Weihnachtsferien sowie der gesamte Februar. Etwas günstiger sind die Preise in der Regel ab der zweiten Januarwoche bis Anfang Februar sowie in den Osterferien.


        4. Wo kann man in den Osterferien skifahren?
        In den Alpen gibt es einige besonders schneesichere Skigebiete, in denen du bis in den April hinein skifahren kannst – bei milden Temperaturen und oft Sonne satt. Selbst im Frühjahr herrschen in den hochgelegenen Gletscherskigebieten optimale Bedingungen. Besonders lang dauert die Skisaison unter anderem auch in Ischgl oder am Arlberg.


        5. Wie viel Geld für Skiurlaub?
        Die Kosten für einen Skiurlaub setzen sich aus mehreren Faktoren zusammen: Ein einwöchiger Hotelaufenthalt kostet – abhängig von der Hotelkategorie – ab 400 Euro pro Person. Dazu kommen eventuell die Leihgebühren für die Skiausrüstung in Höhe von etwa 300 Euro und der Skipass mit etwa 270 Euro. Für die Verpflegung (Mittag- und Abendessen) muss pro Person mit etwa 200 Euro pro Woche gerechnet werden. 

         

         

         

         

         


        6. Wo kann ich Schnee-Urlaub machen?
        Für einen Urlaub im Schnee empfehlen sich die deutschen Mittelgebirge wie Harz, Bayerischer Wald oder Erzgebirge. Eine deutlich höhere Schneesicherheit herrscht in den Urlaubsregionen im Alpenraum. Neben den deutschen Destinationen wie dem Allgäu oder dem Berchtesgadener Land locken Österreich und die Schweiz.


        7. Sollen wir unsere Ski zu Hause oder besser vor Ort im Skigebiet leihen?
        Beide Varianten haben ihre Vorteile: Wer die Ski zu Hause beim örtlichen Sportgeschäft weit weg vom nächsten Skigebiet leiht, profitiert in der Regel von günstigeren Preisen. Wer dagegen – insbesondere mit der Bahn – mit leichtem Gepäck reisen möchte, leiht die Skier besser direkt im Skigebiet.


        8. Kann ich meinen Skipass im Hotel abholen oder muss ich zur Kasse im Skigebiet?
        Ist der Skipass bereits im Skipaket des Hotels inklusive, erhältst du ihn häufig direkt an der Rezeption. Am besten klärst du diese Frage direkt mit deiner Unterkunft.


        9. Wo kann man in Österreich Skiurlaub machen?
        In Österreich gibt es über 400 Skigebiete. Bei einem Skiurlaub in Tirol, Vorarlberg oder dem Salzburger Land erwarten dich perfekt präparierte Pisten und ein fantastisches Bergpanorama mit vielen Dreitausendern. Die Skigebiete auf der Südseite der Alpen in Kärnten punkten durch Sonne satt.


        10. Wie spare ich bei der Unterkunft im Skiurlaub?
        Natürlich ist eine Ferienwohnung deutlich günstiger als ein Hotel. Möchtest du auf den Komfort eines Hotelurlaubs nicht verzichten, solltest du Frühbucher- und Pauschalangebote nutzen. Besonders attraktiv für einen Wintersporturlaub sind Hotelangebote inklusive Skipass oder Skipaket. Dank guter Skibusverbindungen kommen in vielen Wintersportregionen auch Hotels in Frage, die einige Kilometer vom Skilift entfernt liegen. Diese sind in der Regel deutlich günstiger als Unterkünfte direkt an der Piste. 


        11. Was kostet ein Skiurlaub mit der Familie?
        Ein Skiurlaub macht ungeheuer viel Spaß, ist aber nicht ganz günstig. Zu den Kosten für Ferienwohnung oder Hotel kommen Skipässe und eventuell die Ausgaben für eine Leihausrüstung hinzu. Am Mittag lockt eine gemütliche Hütteneinkehr. Ein Skiurlaub mit einer vierköpfigen Familie kann daher mit bis zu zwei Monatslöhnen zu Buche schlagen.