Suche

Letzte Suchanfragen

      Mehr anzeigen

      Zuletzt besucht

        Menü
        0848 / 121221 Mo-Fr: 10-12 Uhr und 14-16 Uhr
        Mecklenburgische Seenplatte am Abend

        Urlaub Mecklenburgische Seenplatte

        1.000 Seen und malerische Schlösser: Urlaub an der Mecklenburgischen Seenplatte

        Die Mecklenburgische Seenplatte ist eine anmutige Schönheit im Süden Mecklenburg-Vorpommerns, die so einige Überraschungen und Erlebnisse bereithält. Über 1.000 Seen – und mittendrin die Müritz – bilden das größte vernetzte Wassersportrevier in Europa. Bei Streifzügen an Land entdeckst du eine artenreiche Naturidylle, verträumte Städte und Dörfer sowie sehenswerte Schlösser inmitten herrlicher Parks.

         

        Beliebte Orte in der Mecklenburgischen Seenplatte

        Rund um Müritz und Mecklenburgische Seenplatte treffen die maritimen klimatischen Einflüsse aus Westeuropa auf die kontinentalen Strömungen aus östlicher Richtung und es entsteht ein sogenanntes „Übergangsklima“. Das Wetter in der Mecklenburgischen Seenplatte ist daher recht gemäßigt und stabil und sorgt in den meisten Jahren für einen heißen Sommer – inklusive häufiger abendlicher Gewitter. Insgesamt gehört die Region aber zu niederschlagsärmsten Gebieten in Deutschland. Als beste Reisezeit für die Mecklenburgische Seenplatte gelten die warmen Monate Mai bis Oktober. Noch immer als Geheimtipp werden die trockenen, aber recht kühlen Monate Januar und Februar gehandelt: Im Winter gehören Müritz, Fleesensee und Co. den Individualisten und Wellness-Fans.

        Blick von oben auf Waren (Müritz) an der Mecklenburgischen Seenplatte
        Waren (Müritz)

        Das touristische Zentrum der Mecklenburgischen Seenplatte ist Waren (Müritz). Der Luftkurort lädt mit zahlreichen kleinen Geschäften, Cafés und Galerien im historischen Kern und dem Stadthafen zum Bummeln ein und lässt rund um eine aktive Freizeitgestaltung keine Wünsche offen.

        Mehr erfahren

        Tipp: Auch Röbel am Kleinen Meer verbindet altehrwürdigen Charme mit maritimem Flair und verdankt seinen heimeligen Charakter zahlreichen liebevoll restaurierten Fachwerkhäusern. 

        Mecklenburgische Seenplatte am Abend
        Krakow

        Bereits seit 100 Jahren empfängt Krakow am See seine Gäste. Der zweitälteste Luftkurort Mecklenburgs ist überwiegend von einem Naturschutzgebiet mit Wald, Heide, malerischen Buchten und ursprünglichen Halbinseln umgeben.

        Mehr erfahren

        Tipp: Nimm dir einen Tag Zeit, um Krakow bei einem entspannten Spaziergang zu entdecken und dich von der wunderschönen, umliegenden Natur inspirieren zu lassen.

        See mit Fontäne in Malchow in Mecklenburg-Vorpommern
        Malchow

        Zwischen dem Fleesensee und Plauersee liegt Malchow. Der alte Kern der „Inselstadt“ ist nur über eine Drehbrücke zu erreichen. Sehenswert ist außerdem eine im 13. Jahrhundert gegründete Klosteranlage.

        Mehr erfahren

        Tipp: Beliebte Ausflugsziele in der näheren Umgebung sind für Familien mit Kindern die Sommerrodelbahn und der Affenwald.

        Kirche in Neubrandenburg
        Neubrandenburg

        Neubrandenburg gilt als städtebauliches Juwel. Am Rande der Mecklenburgischen Seenplatte gelegen, besitzt Neubrandenburg eine vollständig von Wehranlagen umschlossene Altstadt. Eine echte Besonderheit in der drittgrößten Stadt Mecklenburg-Vorpommerns sind die sogenannten „Wiekhäuser“: Die Fachwerkhäuser auf der Stadtmauer dienten einst als Wachhäuser und beherbergen heute Galerien, kleine Läden und Cafés.

        Mehr erfahren

        Tipp: Nach einem Bummel durch die malerische Altstadt von Neubrandenburg kannst du bei einem kühlen Getränk am Tollensesee wunderbar entspannen.

        Aktivitäten und Ausflugsziele in der Mecklenburgischen Seenplatte – Es gibt viel zu tun!

        Schloss Güstrow in Mecklenburg-Vorpommern

        Die Mecklenburgische Seenplatte ist das Land der Gutshäuser und Schlösser. Viele davon sind öffentlich zugänglich oder werden als stimmungsvolle Veranstaltungsorte für Festivals und Konzerte genutzt. Sehr beeindruckend ist ein Besuch der Höhenburg Stargard, während sich beim Gang durch die Hexenverliere der Alten Burg Penzlin oft Gänsehaut einstellt. Im Renaissance-Schloss Güstrow entdeckst du Kunst auf verschiedenen Epochen. So manches Schloss in der Mecklenburger Seenplatte ist von einem weitläufigen Park umgeben.

        Urlaub Mecklenburgische Seenplatte – Natur hautnah erleben
        Entdecke die einzigartige von glitzernden Seen, dichten Wäldern und Mooren geprägte Landschaft vom Wasser oder vom Land aus. Die insgesamt über 50.000 ha große Seenplatte ist über zahlreiche Flüsse und Bäche miteinander verbunden und gilt als Paradies für Paddler, Segler, Surfer und Angler. Wer lieber festen Boden unter den Füßen hat, geht zu Fuß oder steigt aufs Rad: Die überwiegend flachen Wander- und Radwege führen dich entlang der Seen, über weite Felder und durch tiefe Wälder. Herz der Mecklenburgischen Seenplatte ist der Müritz-Nationalpark im Süden des Bundeslandes. Mit einer Ausdehnung von 322 km² gilt er als flächenmäßig größter Nationalpark Deutschlands und bietet Tieren wie Fischadlern, Kranichen, Rothirschen und Waschbären ein geschütztes Rückzugsgebiet. Im Jahr 2011 wurden die im Osten des Parks gelegenen Buchenwälder Serrahns von der UNESCO als Weltnaturerbe ausgezeichnet.

        Historische Städte, Schlösser und Gutshäuser
        Städte wie Waren an der Müritz, Plau am See, Malchow oder Neustrelitz sind zwar nicht groß, dafür aber großartig. Die kleinen verträumten Kleinode an den Seeufern bezaubern dich in deinem Urlaub an der Mecklenburgischen Seenplatte mit ihrer idyllischen Lage und ihren historischen Innenstädten. Überall auf dem Land hingegen erstrahlen prächtige Schlösser, Burgen und stattliche Herrenhäuser in neuem Glanz. Streife in deinem Urlaub an der Mecklenburgischen Seenplatte durch prachtvolle herzögliche Gärten und Parkanlagen und genieße Konzert- und Theatervorführungen vor einer beeindruckenden historischen Kulisse.

        Tolle Wander- und Radwege in der Mecklenburgischen Seenplatte

        Wandern, Kanufahren oder Biken: Die faszinierende Natur der Mecklenburgische Seenplatte lädt ein zu zahlreichen Outdoor-Aktivitäten.

        Wanderstiefel im Gras
        Wandern

        Wenn dir ein Spaziergang durch gepflegtes Grün nicht genügt, dann pack‘ für deinen Urlaub in der Mecklenburgischen Seeplatte die Wanderschuhe ein. Immer noch ein Geheimtipp ist der hügelige Norden der Region, auch als „Mecklenburgische Schweiz“ bekannt. Die abgeschiedene Landschaft wird von bestens ausgeschilderten Wegen durchzogen, die dich zu historischen Herrenhäusern und gemütlichen Einkehrmöglichkeiten führen.

        Mehr erfahren

        Ebenfalls zum Wandern in der Mecklenburgischen Seenplatte animiert das UNESCO-Weltnaturerbe „Alte Buchenwälder“ in Serrahn. Dort zieht im Herbst mit spektakulärem Farbenspiel der „Indian Summer“ ein. Mittendrin in der einmaligen Natur rund um die diversen Gewässer bist du auch bei der ein oder anderen ausgedehnten Radtour durch die Mecklenburgische Seenplatte. In langen Alleen oder tiefen Wälder heißt es „Tief einatmen“ und mit etwas Glück kannst Eisvögel, See- und Fischadler einen Biber oder Fischotter beobachten.

        Kanu auf dem See
        Kanufahren

        Noch näher dran an der atemberaubenden Tier- und Pflanzenwelt in und am Wasser bist du bei Ausflügen zu Wasser. Besonders intensiv tauchst du in die Idylle aus Seen und kleinen Wasserläufen bei einer ganz- oder sogar mehrtägigen Kajak- oder Kanutour durch die Mecklenburgische Seenplatte ein. Auf den größeren Seen verkehren aber auch komfortable Fahrgastschiffe. Damit kannst du an einem Tag bis zu 16 Seen entdecken oder bei einer Romantik- oder Abendfahrt stimmungsvolles Flair erleben.

        Mehr erfahren

        Übrigens: Einige Reedereien bieten auch eine Fahrradmitnahme an, so dass du interessante Kombi-Touren unternehmen kannst.

        Angel an einem Steg am See
        Angeln

        Als größter Binnensee Deutschlands bietet die Müritz Angelspaß der Superlative. Aber auch die unzähligen weiteren großen und kleinen Seen und Wasserläufe halten idyllische Angelspots bereit.

        Mehr erfahren

        Viele der verborgenen Plätze in dichtem Schilf oder am Waldrand sind ausschließlich mit dem Boot zu erreichen. Dort ziehen Petrijünger unter anderem Karpfen, Barsche, Schleien und Hechte aus dem Wasser.

        Eine Frau guckt ihre Schulter an
        Wellness plus Sightseeing

        In der Mecklenburgischen Seenplatte Sehenswürdigkeiten zu besuchen – das lässt sich hervorragend in einen rundum relaxten Wellnessurlaub integrieren. Gönn dir während deines Aufenthalts am Wasser wohltuende Körper- und Beauty-Anwendungen und bekomm endlich wieder einmal den Kopf frei.

        Mehr erfahren

        Eine entspannte Zeit mit der besten Freundin oder dem Partner ist unbezahlbar – die traumhaften Naturblicke lassen den Alltag ab der ersten Minute in weite Ferne rücken.

        Familienurlaub in der Mecklenburgischen Seenplatte

        zwei kleine Kinder, Jungs, auf dem Außengelände des ROBINSON Club Fleesensee, beim spielen

        Urlaub mit Kindern in der Mecklenburgischen Seenplatte findet vor allem draußen statt. In den warmen Sommermonaten geht es zum Schwimmen und Plantschen ans Seeufer. Sandburgenbauen macht dort ebenso großen Spaß wie im Schilf nach kleinen Krebsen zu suchen. Hinaus aufs Wasser gelangen schon jüngere Kinder bei Tretboot-Ausflügen oder kürzeren Kanutouren. Für Teenager wird vielleicht ein Surf- oder Segelkurs zum Highlight des Sommers. Dank höchstens mäßiger Steigungen sind auch zahlreichen Radtouren schon für jüngere Kinder problemlos machbar – vor allem, wenn am Ende ein Eis winkt.

         

        Beliebte Ausflugsziele für den Urlaub mit Kindern in der Mecklenburgischen Seenplatte

        Gleich doppelt lohnt ein Ausflug nach Malchow: Dort erwartet die ganze Familie Action auf der Sommerrodelbahn und im nahen Affenwald darf über die Frechheit der schlauen Tiere gestaunt werden. Kleine Tierfreunde werden auch einen Besuch des Bärenwaldes Müritz in guter Erinnerung behalten: Es braucht allerdings etwas Glück, um in dem weitläufigen Waldgebiet tatsächlich eines der Tiere, die hier nach jahrelanger Gefangenschaft ihr Gnadenbrot erhalten, zu sehen.

        Ebenso mangelt es in der Region Mecklenburgische Seenplatte in den Ferien nicht an Schlechtwetteralternativen: Dann taucht ihr eben ins warme Wasser der Müritz-Therme ein oder erfahrt im Müritzeum Waren sehr anschaulich viel Wissenswertes über die Tier- und Pflanzenwelt des Nationalparks – unter anderem in Deutschlands größtem Süßwasser-Aquarium. Übrigens: Auch für den Urlaub mit Hund eignet sich die Mecklenburgische Seenplatte perfekt: Hier genießt dein vierbeiniger Liebling bei ausgedehnten Spaziergängen viele Freiheiten. An heißen Sommertagen lässt die nächste Möglichkeit zur willkommenen Abkühlung nie lange auf sich warten.

        Urlaubsregion Mecklenburgische Seenplatte – So kommst du hin

        Auto am Strand

        Die Urlaubsorte in der Mecklenburgischen Seenplatte sind sowohl mit dem Auto als auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln bequem zu erreichen. Von Berlin trennen die Naturidylle nur 90 Fahrminuten und auch von Hamburg aus dauert die Anreise gerade einmal zwei Stunden. Planst du für deinen Urlaub in der Mecklenburgischen Seenplatte die Anreise mit der Bahn, musst du bei allen deutschlandweiten Fernverbindungen nur einmal in Berlin umsteigen. Von dort beträgt die Fahrzeit nach Waren (Müritz) noch eine Stunde. Alternativ ist eine Anreise mit dem Fernbus möglich. Vor Ort bist du rund um die Müritz sehr flexibel dank gut ausgebauter Linienbusverbindungen unterwegs. Die Mitfahrt ist mit der Gästekarte kostenlos.

        FAQ rund um den Urlaub in der Mecklenburgischen Seenplatte

        Was ist die Mecklenburgische Seenplatte?

        Die Mecklenburgische Seenplatte erstreckt sich im Nordosten Deutschlands von Lübeck über Schwerin rund um die Müritz bis nach Neustrelitz und Eberswalde. Die seenreiche Jungmoränenlandschaft bildet das größte Wassersportrevier Mitteleuropas und unterteilt sich in die Regionen Müritz „Plus“, die Mecklenburgische Kleinseenplatte und die hügelige Mecklenburgische Schweiz. Rund um die insgesamt 600 Kilometer langen Kanäle und Flüssen breiten sich einmalige Naturlandschaften wie der Müritz-Nationalpark und das UNESCO-Welterbe „Alte Buchenwälder“ aus.

        Wo ist es am schönsten in der Mecklenburgischen Seenplatte?

        Eines der beliebtesten Ziele in der Mecklenburgischen Seenplatte ist der nordöstlich der Müritz gelegene Fleesensee. An dessen Ufer befindet sich der Urlaubsort Silz, der zum Teil auf dem Gebiet des Naturparks Nossentiner/Schwinzer Heide liegt.

        Was gehört alles zur Mecklenburgischen Seenplatte?

        Zu bekanntesten Seen in der Mecklenburgischen Seenplatte gehören der Schaalsee, der Schweriner See, der Krakower See sowie der Ratzeburger See. Zu den Großseen entlang der Elde werden der Plauer See, der Kölpinsee, der Fleesensee und natürlich die Müritz gerechnet. Ebenfalls Teil der Mecklenburgischen Seenplatte sind der Werbellinsee und die Kleinseen an der Havel.

        Wie viele Seen gibt es in Mecklenburger Seenplatte?

        Insgesamt besteht die Mecklenburger Seenplatte aus 1.117 natürlichen Seen. Verbunden durch unzählige Flüsse und Kanäle bilden diese das größte zusammenhängende Wassersportrevier in Europa.

        Wie tief ist die Mecklenburgische Seenplatte?

        Viele Seen in der Mecklenburgischen Seenplatte sind nur mäßig tief. Die maximale Wassertiefe der Müritz beträgt beispielsweise nur 31 Meter. Die tiefsten Seen der Urlaubsregion sind der Schaalsee sowie der Tiefe See bei Neu Gaarz mit einer Wassertiefe von bis zu 61 Metern.

        Wo ist es am schönsten an der Müritz?

        Der Hauptort an der Müritz ist Waren mit seinem vielfältigen touristischen Angebot. Derweil lockt Röbel mit seinem schönen Yachthafen und dem beliebten Spaß-Bad „Müritz-Therme“. Malchow gilt als malerisches Kleinod unter den Müritz-Orten: Seine Altstadt liegt auf einer Insel mitten im Malchower See.

        Welche Städte gehören zur Mecklenburgischen Seenplatte?

        In der Mecklenburgischen Seenplatte liegen Röbel, die bunte Stadt am kleinen Meer, und Teterow in der geografischen Mitte Mecklenburg-Vorpommerns mit der Rennstrecke am Bergring. Weitere bekannte Städte sind die Inselstadt Malchow, die Vier-Tore-Stadt Neubrandenburg, Plau am See und Neustrelitz mit seiner spätbarocken Stadtanlage.

        Angebote im ROBINSON Club Fleesensee

        Im ROBINSON Club Fleesensee bist du mittendrin in der einmaligen Naturlandschaft mit ihren vielfältigen Freizeitmöglichkeiten für die ganze Familie. Hier wird schon ein Kurzurlaub in der Mecklenburgischen Seenplatte zu einem unvergesslichen Erlebnis. Beim Surfen, Segeln, einer Kanutour oder beim Stand Up Paddling bist du ganz nah dran am Wasser. Alternativ verbringst du deinen Urlaub aktiv beim Fußball, Tennis, Beach-Volleyball, bei Radtouren oder der ein oder anderen Partie Golf. Ganz wetterunabhängig trainierst du im WellFit-Bereich bei Aqua Fit oder Power Plate oder relaxt in der Finnischen Sauna.

        Endlich Zeit für Kreativität und Kulinarik – und im Atelier und in der Siemens liveKochschule hast du dazu die perfekte Gelegenheit. Währenddessen verbringen deine Kids eine erlebnisreiche Zeit beim vielseitigen und altersgerechten Kinderbetreuungsprogramm. Möchtest du im Urlaub in der Mecklenburgischen Seenplatte im Hotel die Nacht zum Tag machen – dann wird dich das bunte Abendprogramm mit Shows im clubeigenen Theater begeistern.

        Außenpool vor dem Hauptgebäude des ROBINSON Clubs Fleesensee