28.06.2015 - 05.07.2015
KLETTER-WOCHE
ROBINSON CLUB CALA SERENA . Spanien
HOCH HINAUS

 
Die schwersten Gegner, die Natur und dich selbst, erwarten dich wieder bei der diesjährigen TOP Event-Woche im CLUB CALA SERENA.

Unsere beiden TOP Experten Beat Kammerlander, einer der weltbesten Kletterer, und Freeclimber Bernd Zangerl zeigen Einsteigern und Fortgeschrittenen, wie man mit oder ohne Seil und Gurt Felsen erklimmt.

In unmittelbarer Nähe des Clubs an der Cala d`Or befinden sich die besten Kletterspots Mallorcas: seien es die Felswän-de der einsamen Bucht Cala Magranar oder das Gebiet Tijua-na mit seinen kilometerlangen Felsplateau und senkrechten Wänden direkt am Meer, diese spektakulären Klettergebiete sind die Bühne für persönliche Grenzgänge, Nervenkitzel, Überwindung und Abenteuer.

Deine individuellen Ziele sind Orientierung und Vorgabe für die Schwierigkeitsgrade der Routen. Persönliche Limits kön-nen erreicht und überschritten werden, selbstverständlich immer unter den wachsamen Augen unserer Experten. Sichere dir jetzt einen der begehrten Plätze und kraxele mit der eigenen Muskelkraft hoch hinaus!
 

Allgemeines

LeistungsniveauEinsteiger und Fortgeschrittene
Teilnehmeralterohne Altersbegrenzung
Teilnehmerzahl: Min. 4/Max. 16
Sonstiges: Es wird empfohlen, eigene Ausrüstung mitzubringen

Buchungsinformation

Event-Preis: € 210 pro Person
(Zzgl. des Preises für den Clubaufenthalt gemäß aktueller Ausschreibung.)

Programm

Sportklettern, Bouldern, Deep Water Soloing, Vorträge und viele Expertentipps, Vortrag von Beat Kammerlander.

Ablauf
So Anreise, Begrüßung
Mo - Sa   
Sportklettern, Bouldern, Deep Water Soloing
So Abreise

 

TOP Experte - Beat Kammerlander
Beat Kammerlander

 
Beat Kammerlander erblickte in Nüziders (Vorarlberg) das Licht der Welt. Der „natural born freeclimber“ begann 1977 mit dem Klettern und zählte nach wenigen Jahren zur Kletterelite. Wie kaum ein anderer hat Beat das Sportklettern beeinflusst und geprägt. Schon Mitte der 80er Jahre eröffnete er extreme Sportklettertouren im Gebirge.

Seine schwierigsten Begehungen im Sportklettern sind „Never Mind“(11-), „Speed“(11) und „Missing Link“ (11). Auch beim Bouldern, der reinsten Disziplin des Felskletterns, bewegt Beat sich souverän. Wie seine Routen, so genießt auch Kammerlander einen Sonderstatus in der Kletterszene. Einer der Gründe dafür: mit bereits 40 Jahren zählt er unbestritten noch immer zur Weltspitze.

Aber auch als Alpinist ist Beat eine Klasse für sich. Im letzten Winter hat er mit Erstbegehungen und Solos im extremen Eis gezeigt, dass er imstande ist, auch im Eisklettern die Grenzen des Möglichen zu verschieben.

TOP Experte - Bernd Zangerl
Bernd Zangerl


Bernds Liebe zu den Bergen stammt bereits aus der frühen Kindheit. Er verbrachte viel Zeit inmitten der Berge. 1994 begann er mit dem Klettern. Zunächst war es mehr alpines Klettern - die großen Wände in den Alpen waren sein Ziel. Mit nur 16 Jahren erkletterte Bernd den Grand Capucin (Mont Blanc) und war damit die wohl jüngste Person, die die Spitze dieses Berges erklommen hat.

Nach einigen Jahren galt Bernd als einer der besten Bergsteiger Österreichs. Bei seinem ersten Wettkampf 1998 erreichte er den zweiten Platz. 1999 entdeckte Bernd das Bouldering. Auch hier galt er nach kurzer Zeit als einer der Besten. 2001 nahm er an der weltweit schwersten Bouldering Competition teil, „Dreamtime“. Mit diesem Aufstieg war er plötzlich im Rampenlicht.

2005 bekam Bernd die Chance seine Leidenschaft für diesen Sport in einem echten Film zu demonstrieren. Zwei Jahre arbeitete er mit einem professionellen Filmemacher an diesem Projekt. Das Ergebnis, der Film „MEMENTO… a Boulder Life Line“, gewann vier verschiedene Filmfestivals.

2003 wurde Bernd Zangerl für seine Leistungen von der renommierten amerikanischen Zeitschrift CLIMBING geehrt und erreichte den Titel „Boulderer oft the year“!

TOP Partner - adidas
adidas


adidas Terrex Scope: Unschlagbarer Grip auf alpinen Zustiegen. Diese Eigenschaft kann sich der adidas Terrex Scope zweifellos auf die Fahne schreiben. Denn seine Sohle besteht aus legendärem STEALTH Rubber. Diese einzigartige Gummimischung gepaart mit einem speziellen Sohlendesign garantiert absolute Sicherheit bei alpinen Zu- und Abstiegen.

Zudem krallen sich die gegenläufig angeordneten L-Stollen in den Boden und bieten bergauf und bergab zusätzlichen Halt. Der Fersenabsatz unterstützt bei steilen Abstiegen, die nicht profilierte Climbing Zone im Zehenbereich ist ideal für felsige Kletterpassagen.

Da feuchte Wiesen oder Altschneefelder zum täglichen Brot von Approach Schuhen gehören besitzt der Terrex Scope eine GORE-TEX®-Membran. Um den Belastungen von Geröllfeldern und hartem Gelände zu trotzen besteht er aus abriebfestem Mesh und hat eine großzügig nach oben gezogene Gummizehenkappe, die eine lange Lebensdauer gewährleistet. Ein besonderes Feature sind die Schnürsenkel mit einem dünnen Durchmesser im Mittelteil und dickeren Enden. Dadurch lässt sich der Scope mit einem Zug bequem und satt schnüren.

All das macht den adidas Terrex Scope GTX zum perfekten Partner auf dem Weg zum nächsten Projekt. Gewinner des OutDoor Industry Awards 2013!

Hotline: 0848 121 221 täglich 6 - 21 Uhr Du suchst...
Wichtiger Hinweis!

Wichtiger Hinweis!