0848 / 121221 Mo-Sa: 09-20 Uhr, So: 11-20 Uhr
Person zerteilt Gemüse auf einem Schneidebrett

Wolfsbarsch mit Peperonatasauce & Kichererbsenpüree

  • Fisch hebt die Stimmung

  • Kichererbsen helfen bei Stress durch Ballaststoffe, wertvolle sekundäre Pflanzenstoffe und pflanzliches Eiweiß

 

Download als PDF

So wird's gemacht

Zutaten

Für 4 Personen
4 Stücke Wolfsbarschfilet à 160g

Pepperonatasauce
60g Zwiebeln, fein gewürfelt
450g roter Paprika, in kleinen Würfeln
12g Öl 4g Knoblauchzehen, gepresst
20g Tomatenmark
100g trockener Weißwein (oder Wasser)
100g Gemüsebrühe
Cayennepfeffer, Paprikapulver, gerebelter Thymian, Salz

Kichererbsenpüree
200g Kichererbsen aus der Dose
2 Stück Knoblauchzehen, fein gehackt
1 EL Olivenöl
Saft einer Zitrone
Etwas Gemüsebrühe, Salz & Pfeffer

Zubereitung

  1. Die Wolfsbarschfilets in Fischfond aus Weißwein, Fenchel, Salz und Lorbeerblatt auf den Punkt dünsten und warm stellen.


Peperonatasauce

  1. Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel andünsten. Knoblauch dazu pressen, Paprikawürfel hinzufügen, ebenfalls mitdünsten, auf die Seite schieben und das Tomatenmark in der Pfanne leicht bräunen. Den Ansatz mit Wein oder Wasser ablöschen, leicht salzen, mit geschlossenem Deckel bissfest garen, bei Bedarf noch etwas Brühe hinzugeben.

  2. Paprikawürfel unter die Sauce rühren und mit Cayennepfeffer, Paprika und Thymian abschmecken.


Kichererbsencrème

  1. Alle Zutaten mit einem Stabmixer zu einer Creme verarbeiten, anschließend erwärmen. Alles zusammen auf Tellern anrichten.

 

Download als PDF