9. Dezember 2022:

Auf den schönsten Inseln der Welt machst du Urlaub im Paradies! Die perfekte Insel-Auszeit – das ist Barfußlaufen im warmen Sand, Cocktails zum Sonnenuntergang und das Eintauchen in exotische Kulturen.

Oder in eine grandiose Unterwasserwelt. Die schönsten Inseln der Welt haben mit einzigartigen Landschaften, beeindruckenden Wasserfällen, Regenwald oder Palmen vor blauem Himmel ganz unterschiedliche Gesichter.

Immer gleich ist ihre unglaubliche Entfernung zum Alltag. Der bleibt auf der anderen Seite des Meeres zurück. Du bist reif für die Insel? Aber für welche?


FAQ rund um die schönsten Inseln der Welt

  1. Wo sind die schönsten Inseln der Welt?
  2. Was zeichnet die schönsten Inseln der Welt aus?
  3. Was sind die schönsten Inseln der Welt?
    1. Mauritius
    2. Tasmanien
    3. Galapagos
    4. Maui
    5. Bora Bora
    6. Kapverden
    7. Sri Lanka
    8. Azoren
    9. Santorin
    10. Sardinien

FAQ rund um die schönsten Inseln der Welt

Wo sind die schönsten Inseln der Welt?

Die schönsten Inseln zum Urlaub machen verteilen sich rund um den Globus.

Wenn es um die schönsten Inseln der Welt geht, dürfen natürlich die Malediven nicht fehlen. Wenn du dich mit dem Wasserflugzeug deiner Urlaubsinsel im Indischen Ozean näherst, liegt sie fast unwirklich schön im türkisblauen Wasser:

Weiße Strände mit Palmen und Stege, die strohgedeckte Wasservillen mit der Sundowner-Terrasse verbinden – so beginnt dein Urlaub im Inselparadies mit ganz viel Zeit für Gefühle. Zum Beispiel im ROBINSON NOONU oder im ROBINSON MALDIVES.

Robinson Club Maldives auf den Malediven
Wasserbungalows im Robinson Club Maldives auf den Malediven

Eine etwas kürzere Flugzeit wäre dir lieber? Kein Problem! Auch Griechenland nennt einige der schönsten Inseln der Welt sein Eigen. Typisch für die griechischen Inseln ist der Mix aus wildromantischer Gebirgslandschaft, traumhaften Stränden und antiker Kultur.

Malerische Häfen und weißgetünchte Häuser mit blauen Fensterrahmen gehören ebenso auf die griechischen Inseln wie Bifteki und Moussaka. Wenn Urlaub zum Genuss wird, dann bestimmt auch dank der traditionellen griechischen Gastfreundschaft.

Entdecke bei einer Auszeit im ROBINSON IERAPETRA die Sehenswürdigkeiten auf Kreta oder verbringe einen relaxten Strandurlaub im ROBINSON DAIDALOS auf der Insel Kos.

Clubanlage ROBINSON Daidalos auf Kos

Den Ausblick auf das Meer und die Berglandschaft genießen. Morgens nach dem Frühstück ein paar Bahnen im Pool ziehen – das bietet dir der ROBINSON DAIDALOS!


Auf der „Die schönsten Insel der Welt“-Rangliste keinesfalls fehlen darf Indonesien. Allen voran die Insel Bali. Auf der „Insel der Götter“ kannst du hervorragend an einem weißen Puderzuckerstrand relaxen. Oder du gehst im Dschungel auf Tuchfühlung mit frechen Affen oder tauchst vor bunten Korallenriffen mit exotischen Fischen.

Outdoor-Fans erklimmen auf Bali Vulkane oder raften auf den Wasserläufen im Inselinneren. Schau dir unbedingt auch einmal die Insel Java an oder flieg als passionierte Surferin nach Lombok.

Alles andere als ein Geheimtipp ist ein Inselurlaub in der Karibik. Dort wiegen sich die Palmen zu den rhythmischen Klängen von Reggae, Merengue und Ska im Wind.  Vom blauen Himmel scheint die Sonne auf kristallklares Wasser und schneeweiße Strände.

Definitiv gehören Jamaika, Barbados, Kuba und die Bahamas zu den schönsten Inseln der Welt!

2. Was zeichnet die schönsten Inseln der Welt aus?

Wenn eine Insel deine Urlaubsträume wahr werden lässt, liegt das meistens am traumhaft schönen Meer außen rum. Entweder verzaubert schon der Ausblick vom Strand aus oder unter der Wasseroberfläche verbirgt sich ein zweites Paradies – für Taucher und Schnorchler.

Die schönsten Inseln der Welt besitzen natürlich auch die schönsten Strände der Welt.  Nicht immer muss es der umwerfende Kontrast von weißem Sand, blauem Himmel und Kokospalmen sein. Manche Insel werden von romantischen Felsbuchten gesäumt, anderen von extravaganten Vulkanstränden in aufregendem Schwarz.

Kouremenos-Strand auf Kreta: perfekt für Wassersportler
Kouremenos-Strand auf Kreta: perfekt für Wassersportler

Auch im Inselinneren hat jede Trauminsel ihr ganz eigenes Gesicht. Träumst du von einem Roadtrip durch die Teeplantagen auf Bali oder von einer Trekking-Tour durch den Regenwald von Phuket? Auf einigen der schönsten Inseln der Welt kannst du „hinter dem Strand“ hohe Berge erklimmen, auf anderen fremde Kulturen kennenlernen.

Auf den kleinen Inseln der Malediven gibt es – abgesehen vom erstklassigen Entertainment und Sport-Angebot in den ROBINSON Clubs – nur wenig Ablenkung. Hier steht neben Wassersport vor allem Relaxen und Genießen ganz oben auf der „To-do-Liste“.

Neue Kraft tanken und Zeit haben – für die Lieben, den Partner und für dich!

3. Was sind die schönsten Inseln der Welt?

In Rankings schaffen es immer wieder diese Destinationen unter die 10 schönsten Inseln der Welt:

1. Mauritius: Das Tropenparadies vor Madagaskar im Indischen Ozean wird von schier endlosen Stränden mit Kokospalmen gesäumt. Korallenriffe schützen die Küste vor hohen Wellen. Baden kannst du nicht nur im Meer, sondern zum Beispiel auch zu Füßen der spektakulären Tamarin-Wasserfälle. Entdecker außerdem exotische Flora und Fauna im grünen Dschungel.

Luftaufnahme von Mauritius
Mauritius Luftaufnahme /(c)Dominik Ruhl

2. Tasmanien: Der Geheimtipp auf der anderen Welthalbkugel. Die große Insel im Süden von Australien durchziehen 2.000 Kilometer Wanderwege. Selbst bei Backpackern kaum bekannt, begeistern die Nationalparks auf Tasmanien mit uralten Wäldern, Wasserfällen und Schluchten – und mit Kängurus, Koalas und dem Tasmanischen Teufel. Nach dem Wandern geht’s an die Strandparadiese an der Ostküste.

Küste von Tasmanien
Tasmanien Küste /(c)Peter Robinson

3. Galapagos: Auf den Galapagos-Inseln verbringst du keinen Luxusurlaub, bist dafür mittendrin in einem UNESCO Weltnaturerbe. In dem sensiblen Ökosystem leben Seelöwen, Schildkröten und Kormorane. Und du kannst Pinguine, Delfine und Wale beobachten.

4. Maui: Die zweitgrößte Hawaii-Insel ist ein Surfer-Paradies. Vielleicht gibt es vor der Insel mit ihren zwei Vulkanen sogar die besten Wellen der Welt. Kannst du dich vom goldgelben Strand losreißen, kannst du im Hinterland Entdeckertouren durch dichte Bambuswälder zu tosenden Wasserfällen unternehmen.

5. Bora Bora: Das klangvolle Inselparadies im Südpazifik umweht ein Hauch von Luxus. Blaue Lagunen und Korallenriffe bilden den perfekten Rahmen für die einzigartige Strandkulisse. Hier gedeihen Brotfruchtbäume und Guaven.

Bora Bora
Bora Bora /(c)Julius Silver

6. Kapverden: Neun Inseln, die kaum unterschiedlicher sein können. Verbindendes Element der Kapverden vor Westafrika: 330 Sonnentage pro Jahr! Für eine Inselurlaub am und im Wasser wie gemacht ist die Insel Sal. Bei einem Urlaub in ROBINSON CABO VERDE kannst du schwimmen, schnorcheln, tauchen, wellenreiten, windrufen und hochseefischen.

7. Sri Lanka: Das ehemalige Ceylon an der Südspitze von Indien ist ein grünes Juwel mit Teeplantagen, wunderschönen Nationalparks und aufregenden Ruinenstätten. Und ja – auch lange Sandstrände gehören natürlich dazu.

Sri Lanka
Sri Lanka /(c)Oleksandr Pidvalnyi

8. Azoren: Die neun Inseln des Archipels sind vulkanischen Ursprungs und gehören zu Portugal. Wie der Beiname „Blumeninseln im Atlantik“ schon sagt, beherrscht üppiges Grün die Szenerie. Ein reiner Strandurlaub ist möglich, am besten entdeckst du die Azoren aber auch in Wanderschuhen.

9. Santorin: Der griechische Inseltraum in der Ägäis ist für seine weißen Häuser mit blauen Türen und Fensterrahmen sowie die kleinen weißen Kirchen mit ihren blauen Kuppeln bekannt. Die Dörfer schmiegen sich an die steile Küste und ein Ausblick ist fotogener als der vorherige. Hier befinden sich übrigens auch einige der schönsten Strände der Welt mit Sonnenuntergang.

Santorini, Griechenland
Santorini Griechenland /(c) jimmy teoh

10. Sardinien: Ebenfalls in Europa liegt die Mittelmeer-Insel Sardinien – und sorgt hier für etwas Karibik-Feeling. Weiße Strände wechseln sich mit wildromantischer Felsenküste ab. Für viel Abwechslung im Urlaub auf einer der schönste Inseln der Welt sorgen Abstecher ins gebirgige Hinterland oder ins bunte Nachtleben der Hafenorte.